„Irgendwann kommt das hier mal bei allen an. Irgendwann gibt’s keine Herrschaft mehr vom Mann.“

Refrain
Irgendwann
Kommt das hier mal bei allen an
Irgendwann
Gibt’s keine Herrschaft mehr vom Mann
Irgendwann
Fangen wir nicht immer wieder von vorne an
Irgendwann
Ich glaub daran

Ich sag: Beleidigung!
Du sagst: Stell dich nicht so an
Ich sag: Belästigung!
Du sagst: Stell dich nicht so an
Ich sag: Vergewaltigung!
Du sagst: Sie war selbst schuld daran

Ich sag: Guten Tag!
Du sagst: Frauen reiche ich nicht die Hand
Ich sag: Gleichberechtigung!
Du sagst: Religionsfreiheit hat Vorrang
Ich sag: Ich dachte man soll alle seine Nächsten lieben?
Du sagst: Eva hat uns aus dem Paradies getrieben

Ich sag: Ja, Aber ohne den Apfel vom Baum der Weisheit wären wir alle dumm geblieben

(Refrain)

Ich sag: Gender Equality!
Du sagst: Es gibt nur 2 Geschlechter
Ich sag: Wir sind alle gleich!
Du sagst: Naja, die einen sind etwas schlechter
Ich sag: Im Betrieb stellen die viel mehr Männer ein!
Du sagst: Frauen haben ja auch zuhause am Herd zu sein.

Ich sag: Nein!
Du sagst: Doch
Ich sag: Nein!
Du sagst: Doch
Ich sag: Nein heißt Nein!
Du sagst: Was soll das denn sein?

(Refrain)

Du sagst: Oktoberfest!
Ich sag: Massengrabscherei
Du sagst: Karneval!
Ich sag: Massengrabscherei
Du sagst: Silvester in Köln
Ich sag: Ach was, JETZT siehst du das ein??

Du sagst: Das muss Folgen haben
Ich sag: Ja! Irgendwann musste dir das klar sein
Du sagst: Die Flüchtlinge verjagen
Ich sag: Das kann doch echt nicht wahr sein
Ich hab gedacht du hättest das Problem endlich mal kapiert
Doch es wird bei dir lediglich instrumentalisiert
Für deine Hetze, das ist echt das letzte, ich schätze
Mehr als Sündenbocksuche hast du einfach nicht drauf
Mann, steh auf! Mach deine verblendeten Augen auf

(Refrain)

Ich sag: Lass den Jungen weinen
Du sagst: Steh jetzt deinen Mann!
Ich frag warum ein Junge denn nicht auch weinen kann.
Du sagst: Die Realität ist so und es ist wie es ist
Ich sag: Realität schaffen wir selbst, also erzähl nicht so nen Mist
Und sei nicht so ein Sexist
Sondern wer du wirklich bist
Und lass jede und jeden sein wer sie oder er wirklich ist
Ja wir können was verändern
Wir schaffen das zusammen
Ich glaube daran
Irgendwann

(Refrain)