Mehr als 31 Prozent der über 16-Jährigen in Deutschland ist arm oder armutsgefährdet

Laut aktueller Daten des Statistischen Bundesamtes waren im Jahr 2016 mehr als 31% der über 16-Jährigen von „materieller Entbehrung“ betroffen und damit armutsgefährdet. Betroffen sind demnach rund 21,3 Millionen Menschen in Deutschland.

Von materieller Entbehrung betroffen ist man, wenn unerwartete Ausgaben, etwa für Reparaturen oder Neuanschaffungen in Höhe von 985 Euro nicht beglichen werden können. Die Daten zeigen, dass Armut sehr schnell weite Teile der Bevölkerung betreffen kann und kein Randproblem ist.

Die Daten zeigen weiter, dass rund 4,9 Millionen Menschen in Deutschland so wenig Geld zum Leben haben, dass sie bei ihrem täglichen Essen sparen müssen. Sie können sich demnach nur jeden zweiten Tag eine „vollwertige Mahlzeit“ leisten (Link).

12,8 Millionen Menschen können sich in Deutschland zudem keinen einwöchigen Urlaub leisten. Das entspricht jeder fünften Person über 16 Jahre in Deutschland.