Verein „Digitalcourage“ verleiht den „Big Brother Award 2018 „

Wer einen Windows-PC oder Amazon-Alexa besitzt, hat nun einen Preissieger zu Hause – in Überwachung. Doch bei der Verleihung der diesjährigen „Big Brother Awards“ durch den Datenschutz-Verein „Digitalcourage“ steht noch jemand anderes an der Spitze. Hier die Top 5:

  • Platz 5: Die Firma Amazon erhält den Big Brother Award 2018 in der Kategorie Verbraucherschutz für Ihr „neugieriges, vorlautes, neunmalkluges und geschwätziges Lauschangriff-Döschen namens Alexa„. Dass Alexa Sprachaufnahmen in der Cloud verarbeitet, ist bekannt.
    Preiswürdig ist laut Digitalcourage, dass diese Abhördaten in der Cloud auch gespeichert werden, und man sie auch nach Monaten noch abspielen kann. Damit können Haushaltsmitglieder überwacht werden und es ist unklar, wer noch alles darauf zugreifen kann.
  • Platz 4: Die Firma Cevisio Software und Systeme GmbH aus Torgau erhält den Big Brother Award 2018 in der Kategorie Verwaltung für ihre Software Cevisio Quartiersmanagement (QMM), die in Flüchtlingsunterkünften eingesetzt wird. Mit dieser Software werden Bewegungen zum und auf dem Gelände, Essensausgaben, medizinische Checks, Verwandtschaftsverhältnisse, Religions- und „Volkszugehörigkeiten“ und vieles mehr erfasst und gespeichert. Die Daten ermöglichen eine „Totalkontrolle der Asylsuchenden“.
  • Platz 3: Microsoft Deutschland, vertreten durch Sabine Bendiek, die Vorsitzende der Geschäftsführung, bekommt den Big Brother Award 2018 in der Kategorie Technik. Grund ist, dass die Telemetrie (das ist die Übermittlung von Diagnose-Daten) im Betriebssystem Windows 10 selbst für Technik-Erfahrene kaum zu deaktivieren ist.
  • Platz 2: Das Konzept der „Smart City“ erhält den Big Brother Award 2018 in der Kategorie PR & Marketing. Mit dem Werbebegriff „Smart City“ versuchen Technik-Firmen, der Kommunalpolitik die „Safe City“ zu verkaufen: „eine mit Sensoren gepflasterte, total überwachte, ferngesteuerte und kommerzialisierte Stadt“. Laut Digitalcourage reduzieren „Smart Cities“ BürgerInnen auf ihre Eigenschaft als KonsumentIinnen und machen KonsumentInnen zu „datenliefernden Objekten“.
  • And the Winner is: Die Firma Soma Analytics! Sie erhält den Big Brother Award 2018 in der Kategorie Arbeitswelt für ihre Bemühungen, die Gesundheitsapp „Kelaa“ und das „Kelaa Dashboard“ bei Personalabteilungen von Firmen unterzubringen. Die App überwacht anhand verschiedener Parameter (z.B. Aufgeregtheit der Stimme beim Telefonieren) den Gesundheits- und Vitalzustand des Nutzers/der Nutzerin, um der ArbeitgeberIn Hinweise auf das seelische Wohlbefinden der Mitarbeitenden zu geben.