Eskalationsspirale dreht sich weiter

Der US-Präsident Trump hat gegenüber dem Iran massive Kriegsdrohungen ausgesprochen. Der Iran würde „Konsequenzen zu spüren bekommen, die nur wenige in der Geschichte jemals zu spüren bekommen haben“, so Trump in einem Tweet. Dies entspricht einer Drohung zu einem Angriffskrieg auf das Land.

Nach eigenen Angaben reagierte er damit auf eine Aussage des iranischen Präsidenten Rouhani. Dieser hatte von einem Krieg gegen sein Land als die „Mutter aller Schlachten“ gesprochen.

Die Aussage Trumps reiht sich ein in eine langjährige Strategie der USA, den Iran einzukreisen und die dortige Regierung zu stürzen. Zuletzt waren die USA aus dem Iran-Atom-Abkommen ausgestiegen, um den Druck auf den Iran zu erhöhen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Trump so offen mit Krieg droht. Auch gegenüber Nordkorea hatte der US-Präsident vor der UN-Vollversammlung die Bereitschaft erklärt, das Land „vollständig zu vernichten“, solle es nicht nuklear abrüsten.