Die Aktien der gigantischen Technologie-Konzerne Alphabet, Amazon, Apple & Facebook befinden sich seit Wochen in einem immer stärkeren Abwärtstrend

Vor kurzem waren Amazon und Apple noch in aller Munde, als ihre Aktienkurse erstmals die „magische Marke“ von einer Billion Dollar Börsenwert durchbrachen, und auch bei Alphabet und Amazon lief es bis vor kurzem noch sehr gut. Dies scheint sich jetzt geändert zu haben.

Seit Anfang September haben die fünf größten amerikanischen Technologiekonzerne zwischen 15 und 20 Prozent ihres Börsenwerts verloren. Apple hat allein am Montag rund vier Prozent (rund 35 Milliarden Dollar) an Börsenwert verloren, das entspricht mehr als dem gesamten Börsenwert der Deutschen Bank. Insgesamt mussten alle fünf Konzerne zusammen einen Börsenverlust von mehr als einer Billion Dollar hinnehmen (Link).

Die Verluste seit den Höchstkursen der einzelnen Firmen:

  • Amazon: – 270 Milliarden Dollar
  • Apple: – 260 Milliarden Dollar
  • Facebook: – 220 Milliarden Dollar
  • Alphabet: – 180 Milliarden Dollar
  • Netflix: – 70 Milliarden Dollar

Schuld an den Kursstürzen sollen nicht erfüllte Erwartungen der Anleger, sowie abnehmende Wachstums- und Verkaufsprognosen sein. Trotz der massiven Verluste in den vergangenen drei Monaten sind mit Ausnahme von Facebook die vier anderen Unternehmen im Jahresüberblick mit ihren Kursen immer noch im Plus. Ein Ende des Aufstiegs der Technologie-Konzerne vorauszusagen, wäre also stark übertrieben (Link).