Am Dienstagabend wurde ein 25-jähriger Mann mit syrischem Hintergrund von einer Metallkugel am Kopf schwer verletzt. Am Donnerstag wurde ein 54-jähriger Mann festgenommen und richterlich wurde Untersuchungshaft angeordnet.

Am Busbahnhof in Taunusstein hat ein Mann mit einer Zwille und Metallkugeln auf migrantisch aussehende Menschen geschossen. Am Dienstagabend traf er einen jungen Syrer. Als er am Mittwoch Mittag auf zwei schwarze Frauen schoss, sah dies eine Zeugin. Die zwei Frauen wurden offenbar nicht verletzt. Die Zeugin meldete den Tatvorgang bei der Polizei und am Donnerstag konnte dann ein 54-jähriger Mann festgenommen werden.

Bei ihm fand man zwei Zwillen und Metallkugeln mit einem Durchmesser von einem Zentimeter. Er wurde Donnerstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete und einen Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung ausstelle

Am Mittwoch meldete sich ein 31-jähriger Mann mit somalischem Hintergrund bei der Polizei – auch auf ihn sei geschossen worden, und zwar im Januar 2019. Er sei aber nicht verletzt worden, da er zu diesem Zeitpunkt dicke Winterkleidung trug. Deswegen habe er auch keine Anzeige gemacht.