Ungarn: Protest gegen undemokratisches Zensur-Gesetz

Schon lange führte die rechte ungarische Regierung unter Viktor Orbán schwarze Listen für „kritische Medien“. Die einzige Nachrichtenagentur ist in staatlichem Besitz. Nun erließ die Regierung ein neues NMHH-Gesetz: Über manche Themen dürfen JournalistInnen, wenn überhaupt, in Absprache mit der Regierung schreiben.