`
Freitag, März 1, 2024
More

    Berlin: Femizid in Lichtenberg

    Teilen

    Im Berliner Stadtteil Lichtenberg hat ein Mann am Sonntag eine 27-jährige Frau mit einer Axt getötet. Am Folgetag wurde eine Mahnwache organisiert.

    Am Sonntagmorgen hat ein 23-jähriger Mann eine 27-jährige Frau im Berliner Stadtteil Lichtenberg mit einer Axt getötet. Als die Polizei gegen acht Uhr in der Löwenberger Straße eintraf, schlug er gerade auf sie ein. Daraufhin wurde er von den Polizeibeamt:innen mit Schüssen getötet.

    Zur Identität des Täters und der getöteten Frau machte die Polizei zunächst keine Angaben. Der Täter soll die junge Frau durch das Haus gejagt und in einer Wohnung getötet haben, in der sie zur Untermiete wohnte. Dabei soll sie um Hilfe gerufen und an Türen geklopft haben. Dies blieb jedoch unbeantwortet.

    Am Montag wurde eine Mahnwache in Gedenken an die 27-Jährige organisiert. Beteiligt waren Gruppen der Frauen- und klassenkämpferischen Bewegung wie Zora, die Internationale Jugend oder das Netzwerk gegen Feminizide.
    Diese ordnen die Tat klar als Femizid ein, also einen Mord an einer Frau, weil diese eine Frau ist. Versuchte Frauenmorde gibt es dabei in Deutschland quasi täglich. Etwa alle drei Tage gelingt es einem Mann, eine Frau zu töten.

    Bei der Mahnwache wurden auch Gespräche mit Anwohner:innen geführt. Diese waren schockiert und trauerten um die Getötete, auch wenn sie diese nicht kannten. Außerdem gibt es seit der Tat keinen Strom mehr in großen Teilen des Hauses – ein Zustand, der so noch eine Weile andauern wird.

    Mit weiteren politischen Aktionen um Gerechtigkeit für die Getötete und gegen Frauenunterdrückung und Femizide ist in den nächsten Wochen zu rechnen.
    Bereits in den letzten Monaten hatte es in Berlin Kundgebungen und eine Demonstration für die ermordete afghanische Geflüchtete Zohra Mohammad Gul in Pankow gegeben.

    #GerechtigkeitfürZohra: Kraftvolle Demonstration gegen Gewalt an Frauen in Berlin-Pankow

    Mehr lesen

    Perspektive Online
    direkt auf dein Handy!

    Weitere News