`
Samstag, Juli 13, 2024
More
    Start Suche

    faschistisch bundeswehr - Suchergebnisse

    Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

    Urteil gegen Franco A.: Faschistischer Bundeswehroffizier zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt

    Franco A. legte sich eine falsche Identität als syrischer Geflüchteter zu, um unter falscher Flagge Anschläge zu verüben. Das Oberlandesgericht Frankfurt sieht darin die Planung einer schweren staatsgefährdenden Straftat. Der Soldat war kein Einzeltäter, sondern Teil einer gut vernetzten faschistischen Terrorzelle.

    Neues faschistisches Netzwerk in der Bundeswehr aufgeflogen

    Seit Jahren werden fast wöchentlich neue faschistische Netzwerke und Waffenlager im Zusammenhang mit der Bundeswehr öffentlich. So auch letzte Woche. Dieses Mal steht die rechte Reservistengruppe „Neigungsgruppe G“ im Fokus.

    Faschistischer KSK-Mitbegründer darf vorerst bei der Bundeswehr bleiben

    Das Kommando Spezialkräfte ist die geheimste Eliteeinheit Deutschlands – und durchsetzt von Faschisten. Einer davon ist der Mitbegründer Daniel K.. Über 23 Jahre lang prägte er das KSK – erst seit 2019 will ihn das Verteidigungsministerium loswerden. Doch ein Gericht sagt nun: der Oberleutnant habe seine frühere Mitgliedschaften in der Jugendorganisation der NPD rechtzeitig offen gelegt – und kassiert die Entlassung.

    Faschistischer Attentäter von Halle lernte Schießen bei der Bundeswehr

    Der Rechtsterrorist Stephan B. Hat seine Waffenkenntnisse bei der Bundeswehr erworben. Zuvor hatte sein Vater auf mögliche Verbindungen zum Militär verwiesen. Außerdem soll er von einer anonymen Person finanziell unterstützt worden sein. Derweil sind auch die Namen der Opfer des rechten Täters bekannt: Jana L. Und Kevin S.

    Faschistischer Bundeswehroffizier Franco A. aus U-Haft entlassen

    Bundesgerichtshof sieht keinen dringenden Tatverdacht. Der 28-jährige Oberleutnant Franco A. ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Aus dem bisherigen Ermittlungsergebnis lasse sich der dringende Tatverdacht...

    Rund 400 faschistische Verdachtsfälle in der Bundeswehr

    Ein Großteil der Verdachtsfälle ist dem Militärischen Abschirmdienst (MAD) erst seit diesem Jahr bekannt. In 391 Fällen überprüft der Bundeswehr-Geheimdienst MAD wegen Verdachts auf...

    Bundeswehr will hunderte Reservist:innen in NRW anwerben

    In Nordrhein-Westfalen werden drei Kompanien der Bundeswehr, die sich hauptsächlich aus Reservist:innen zusammensetzen, zu einem Heimatschutzregiment zusammengefasst. Für dieses sucht die Bundeswehr nun Hunderte weitere Freiwillige. Doch was sind eigentlich Reservist:innen, was ist das Heimatschutzregiment, und was bedeutet die Verstärkung der Bundeswehr im Inneren für unsere Klasse? - Ein Kommentar von Tabea Karlo 

    10 Jahre parlamentarischer Arm der faschistischen Bewegung

    Heute, am 06. Februar, jährt sich die Gründung der Partei "Alternative für Deutschland" zum zehnten Mal. Mit ihr gelang der faschistischen Bewegung, worauf sie jahrzehntelang hingearbeitet hatte – der Aufbau eines dauerhaft erfolgreichen parlamentarischen Arms. Doch was hat sich in den letzten 10 Jahren bei der Partei verändert und wer steht eigentlich hinter ihr? – Ein Kommentar von Rudolf Routhier.

    674 faschistische Straftäter untergetaucht – doppelt so viele wie noch vor 5 Jahren

    Die Zahl der untergetauchten faschistischen Straftäter wächst immer weiter. Das SPD-Innenministerium versichert, die Fälle würden besprochen. Innerhalb der letzten fünf Jahre hat sich ihre Zahl jedoch verdoppelt.

    Rechte Schattenarmee: Und immer wieder das KSK, die Eliteeinheit der Bundeswehr

    Am Mittwoch verhaftete die Polizei bundesweit 25 Mitglieder einer rechtsterroristischen Gruppe, die einen Staatsstreich geplant haben sollen. Viele Mitglieder kamen aus Polizei, Bundeswehr oder dem Kommando Spezialkräfte (KSK), der Eliteeinheit der Streitkräfte. Schon einmal standen die am besten ausgebildetsten Soldaten Deutschlands im Zentrum eines rechten Netzwerks, dem „Hannibal“- bzw. "Kreuz-Netzwerk". Gibt es Parallelen? Und wie ist das unterschiedliche Vorgehen gegen die beiden "Schattenarmeen" zu bewerten? – Ein Kommentar von Rudolf Routhier.

    FOLGE UNS

    4,513FansFOLGEN
    7,126FollowerFolgen
    211FollowerFolgen
    3,549FollowerFolgen
    581AbonnentenAbonnieren

    DOSSIERS