Als junge Frau im Iran wurde sie gezwungen, ein Kopftuch zu tragen. Sie sagt: "Das Hijab ist für die Frauen weder in östlichen Ländern noch in westlichen Ländern eine freie Wahl. Wir dürfen nicht die Situation romantisieren, weil wir...
Diskussionen und Prestige-Projekte wie der zur Zeit in Berlin diskutierte „Mietendeckel“ sind keine Lösung des Problems. Wir brauchen eine gesamtgesellschaftliche Lösung! - Ein Kommentar von Clara Bunke
2015, hatten sich die Mitgliedsstaaten der UN insgesamt 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung gesetzt. Eins davon ist die Gleichstellung der Geschlechter. Wie und ob sie dieses Ziele einhalten können wurde jetzt durch einen Bericht untersucht. - Ein Kommentar von Tabea Carlo
Video von Polizeigewalt gegen KlimaaktivistInnen in Wien schockiert und setzt Polizei unter Druck. Währenddessen versucht die Aachener Polizei SchülerInnen vor Aktionen von „Ende Gelände“ einzuschüchtern. - Ein Kommentar von Kevin Hoffmann
Seit Anfang der Woche gehen sudanesische Streitkräfte aus Militär, Geheimdienst und Polizei brutal gegen Protestierende in der Hauptstadt Khartum vor. Am Montag griffen sie eine seit Wochen anhaltende Sitzblockade mit teils scharfer Munition an. Mittlerweile ist von 60 Toten die Rede. Augenzeugen berichten von systematischen Plünderungen und Vergewaltigungen. Aus Furcht vor Flüchtlingen hält sich Deutschland mit Kritik zurück. – Ein Kommentar von Dirk Paul Shevek.
Da wird ein hoher Verwaltungsbeamte (Regierungspräsident) durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe hingerichtet und kaum wen in linken und bürgerlichen Kreisen scheint es zu interessieren – währenddessen jubeln die Faschisten! - Ein Kommentar von Kevin Hoffmann
Vor 30 Jahren: In der Nacht vom 3. auf den 4. Juni 1989 kam es zu Gewaltaktionen des chinesischen Militärs gegen die protestierende Bevölkerung. Ein wochenlanger Protest wurde damit gewaltsam beendet. Die "Volksbefreiungsarmee" (VBA) bewies mit dieser Aktion, dass sie wie andere Armeen der Unterdrückung der Bevölkerung diente. – ein Kommentar von Pa Shan
Schon im Januar meldete das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden, dass 2018 erstmalig mehr Menschen von westdeutschen Bundesländern in ostdeutsche Bundesländer gezogen waren als andersherum. - Ein Kommentar von Paul Gerber
Etwa 1500 AntifaschistInnen fanden sich am Sonnabend, den 1. Juni, in der sächsischen Großstadt Chemnitz ein, um sich dem diesjährigen Aufmarsch der neonazistischen Kleinstpartei „Die Rechte“ entschieden entgegenzustellen. - Ein Bericht aus Chemnitz von Heiner L. Beisert
Über den anstehenden Abgang eines „Spitzenpolitikers“ - oder zumindest einem der es auf die Spitze getrieben hat. Ein Kommentar von Tabea Karlo

Folge Uns

2,534FansFOLGEN
751FollowerFolgen
175FollowerFolgen
1,658FollowerFolgen
149AbonnentenAbonnieren