3.500 Menschen demonstrieren gegen „Kita-Krise“

Berliner Elternbündnis hatte Protest für mehr Kita-Plätze organisiert Seit 2013 haben Eltern für ihre Kinder einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz oder die Betreuung durch eine...

USA testen erstmals gegen „INF-Vertrag“ verstoßende Rakete – Drohung an China und Russland

In der vergangenen Woche testete die US Air Force erstmals eine ballistische Rakete, welche gegen die Auflagen des INF-Vertrages verstößt. Diesen hatten die sowjetischen und US-amerikanischen Staatsoberhäupter Michail Gorbatschow und Ronald Reagan vor dreißig Jahren unterzeichnet, um die Produktion und den Einsatz von Atomwaffen einzudämmen.

Tarifstreit der öffentlich Beschäftigten der Länder hat ein Ende

Nach drei Verhandlungsrunden und Warnstreiks haben sich Gewerkschaften und Arbeitgeber geeinigt: Über fast drei Jahre hinweg eine Erhöhung von 8 Prozent. 240 Euro mehr nach...

Razzia wegen faschistischer Anschlagsdrohungen

Sechs Festnahmen bei Razzien in Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Verdächtige sollen im Namen von „Combat 18“, „Blood and Honour“ und „Volksfront“ mit Anschlägen gedroht haben.

Blockaden bei der Rüstungsindustrie in Kassel angekündigt

Teile der Friedensbewegung rufen zu Aktionen zivilen Ungehorsams vor den Werken von Kraus-Maffei Wegmann und Rheinmetall in Kassel am 28. August auf.

Energiekrise in Kuba

Weitere Sanktionen der USA schneiden die kleine karibische Insel von den dringend benötigten Öllieferungen ab. Damit gelangt Kuba in eine schwere Energiekrise. Die Regierung der kleinen karibischen Insel kündigte Energieeinsparungen in allen Bereichen der Gesellschaft an.

Zehntausend auf den Straßen zum Gedenken und gegen rechten Terror

Allein in Hanau demonstrierten 6.000 Menschen, in Marburg waren es 4.500. Mehrere Minuten lief die Demo in Hanau schweigend, in Gedenken an die Ermordeten. Am selben Tag gab es in Stuttgart und Döbeln Angriffe auf Shisha-Bars.

Bundestag hört „Homo-Heiler“ für LGBTI-Rechte an

Gestern tagte der Bundestagsausschuss für LGBTI-Rechte. Die AfD lud den prominenten homofeindlichen Psychiater Spaemann ein. Er verglich den Schutz von Mitgliedern der LGBTI-Gemeinschaft mit einem "groß angelegten Umerziehunsgprogramm". Auch AktivistInnen kamen zu Wort und konterten.

Todesstrafe durch Steinigung für gleichgeschlechtlichen Sex in Brunei

Ab dem dritten April sollen in dem Sultanat an der Nordküste der Insel Borneo "homosexuelle Handlungen" mit der Todesstrafe durch Steinigen bestraft werden können....

Kein Schutz vor Gewalt: Mindestens 15.000 Plätze fehlen in Frauenhäusern

Morddrohungen, Schläge, sexualisierte Gewalt, psychische Erniedigung – in Fällen von Partnergewalt können Frauenhäuser eine erste Zufluchtsstelle für Frauen und ihre Kinder sein. In den siebziger Jahren wurden sie durch die autonome Frauenbewegung geschaffen, später staatlich aufgebaut. Doch noch immer fehlen tausende Plätze, Deutschland bleibt hinter den offiziell gesteckten Zielen weit zurück. Statt selbst erklärten 21.400 Plätzen gibt es gerade mal 6.800 Betten.