Pandemiebekämpfung: Der Kapitalismus schafft es nicht

Neue Virus-Varianten aus Südafrika und Großbritannien zeigen: um die Pandemie in Deutschland erfolgreich zu bekämpfen, muss sie weltweit bekämpft werden. Dafür ist eine massenhafte und kostengünstige Impfstoffproduktion zentral. Doch Deutschland und andere Großmächte handeln dabei nur im Interesse ihrer Pharmakonzerne – und schaden damit der Bevölkerung hier zu Lande und weltweit. – Ein Kommentar von Tim Losowski

Rassistischer Polizeimord in Minneapolis: Daunte Wright bei Verkehrskontrolle erschossen

Am vergangenen Sonntag wurde der 20-jährige Afroamerikaner Daunte Wright bei einer Verkehrskontrolle von einer Polizistin erschossen. Er hatte einen offenen Haftbefehl, wegen nicht gezahlten Geldstrafen von 346 $ und dem Versäumen einer gerichtlichen Anhörung. Die Polizei spricht von einem Versehen: Man hätte ihn nur tasern wollen.

Nordkorea: Droht eine historische Hungersnot?

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat erstmals die katastrophale wirtschaftliche Lage des Landes eingeräumt und spricht von der „schlimmsten Situation“ in der Geschichte. Es drohe eine Hungersnot wie in den 1990er Jahren, als mutmaßlich hunderttausende Nordkoreaner:innen starben. Kims dramatische Erklärungen fallen in eine Zeit, in der sich die Spannungen Nordkoreas mit den USA wieder verschärft haben.

Italien: Repressionen gegen Hafenarbeiter:innen im Streik gegen Jemen-Krieg

Hafenarbeiter:innen in Genua müssen mit Repressionen durch den italienischen Staat rechnen. Im Mai 2019 sollten sie einen saudischen Frachter der Linie Bahri bearbeiten, der Rüstungsgüter für den Krieg im Jemen liefern sollte. Sie streikten geschlossen und der Frachter musste unbeladen ablegen. Nach Hausdurchsuchungen beginnen nun die Gerichtsverfahren.

Der deutsche Imperialismus und die tamilische Befreiungsbewegung

Es ist in der Politischen Widerstandsbewegung hierzulande bis zuletzt still geworden um die Tamil:innen, eine unterdrückte Nation, die in Indien und Sri Lanka beheimatet ist. Besonders in Sri Lanka werden die Eelam Tamil:innen besonders scharf unterdrückt und kämpfen für einen unabhängigen, tamilischen Staat. Doch was hat Deutschland mit den Zuständen in Sri Lanka zu tun und wie profitiert es davon? Ein Kommentar von Julius Strupp

NATO führt erneut Großübung in Europa durch

Unter dem Titel Defender Europe 21 findet in diesen Tagen eine großangelegte Kriegsübung in Europa statt. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf dem Balkan. Die NATO sieht sich gut für den Kampf gegen Corona gerüstet.

Frankreich: Speisten Minister:innen in illegalen Luxus-Restaurants – trotz Lockdown?

In der Corona-Pandemie erklären kapitalistische Politiker:innen oft, wir säßen "alle im gleichen Boot". Während allerdings die breite Bevölkerung in Frankreich den harten Lockdown-Regelungen und der Polizeikontrolle ausgesetzt ist, handeln Minister:innen wohl anders. Ihnen wird vorgeworfen, in illegalen Luxus-Restaurants gespeist zu haben.

Brutale Polizeieinsätze gegen Jugendliche in Brüsseler Parkanlage

Mehrere Tage in Folge ist die Polizei in der belgischen Hauptstadt Brüssel mit massiver Gewalt gegen Jugendliche im Stadtwald Bois de la Cambre vorgegangen, die sich nach Behördenangaben nicht an die herrschenden Corona-Beschränkungen gehalten hatten.

Säbelrasseln an ukrainischer Grenze

Die Spannungen im Ukraine-Krieg nehmen erneut zu. Russland hat seine Militärpräsenz an der Grenze zur Ukraine verstärkt. Gleichzeitig warnen sie die NATO vor der Entsendung von Bodentruppen.

Myanmar: Über 100 Menschen bei Protesten gegen Militärdiktatur getötet

Am vergangenen Samstag kam es zu den bisher blutigsten Angriffen von Repressionskräften auf Proteste gegen den Militärputsch vom 1. Februar. Dabei sollen mindestens 114 Menschen getötet worden sein. Während sich Großmächte für eigenen Interessen positionieren, kämpfen Gewerkschafter:innen mit Streiks für die Verteidigung ihrer wenigen errungenen Rechte.