„Europäischer Schutzschild“ – EU zahlt Griechenland 700 Millionen Euro, um Grenzen dicht zu machen

Europäische Einheit gegen Flüchtlinge: Spitzen der EU Institutionen besuchen griechisch-türkische Grenze und beglückwünschen Griechenland zur erfolgreichen Flüchtlingsabwehr. Frontex schickt militärische Verstärkung an die griechische Grenze.

Ungarn: Protest gegen undemokratisches Zensur-Gesetz

Schon lange führte die rechte ungarische Regierung unter Viktor Orbán schwarze Listen für "kritische Medien". Die einzige Nachrichtenagentur ist in staatlichem Besitz. Nun erließ die Regierung ein neues NMHH-Gesetz: Über manche Themen dürfen JournalistInnen, wenn überhaupt, in Absprache mit der Regierung schreiben.

Erschossen, ertrunken, erfroren: Die EU zeigt erneut ihr hässliches Gesicht

Erneut werden Menschen, die vor Krieg und Zerstörung fliehen mussten, als Spielball der Interessen zwischen der Türkei und den EU-Staaten eingesetzt und erneut müssen sie an den europäischen Grenzen dafür mit dem Leben bezahlen. Ein Kommentar von Kevin Hoffmann

Französische Regierung will Rentenreform durchdrücken – und dabei das Parlament übergehen

Über 13 Tage hinweg wurde die umstrittene Rentenreform der französischen Regierung um Emmanuel Macron in der Nationalversammlung diskutiert. Dabei war die Debatte zuletzt sehr stockend verlaufen. Nur 7 von 65 Artikeln des Gesetzes konnten beschlossen werden. Nun soll sie per Dekret verabschiedet werden. Proteste sind zu erwarten.

Weniger gefährliche Industrie-Ausstöße wegen Coronavirus – Luftverschmutzung in China sinkt massiv

Satelliten zur Überwachung der Umweltverschmutzung haben in China einen massiven Rückgang von Stickstoffdioxids (NO2) festgestellt. Das geht aus Satelitenbilder der NASA und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) hervor. Es gibt Hinweise darauf, dass die Änderung zumindest teilweise mit der verringerten Industrieproduktion nach dem Ausbruch des Coronavirus zusammenhängt.

19 Jahre Krieg und Besatzung in Afghanistan: USA und Taliban schließen Friedensabkommen

Auch nach 19 Jahren Besatzung ist es den USA und seinen NATO-Verbündeten nicht gelungen die islamisch-fundamentalistischen Taliban zu besiegen. Diese haben Jahrelang einen Guerillakrieg gegen die ausländischen Truppen geführt. Nun haben Taliban und die USA ein Friedensakommen geschlossen. Innerhalb von 14 Monaten sollen alle ausländischen SoldatInnen abziehen. Die eigentlichen Friedensgespräche kommen jedoch erst noch. Auch die Bundeswehr ist noch mit 1.300 SoldatInnen im Land.

Griechisches Militär mit Tränengas gegen Kleinkinder und Geflüchtete

Sie schützen die Festung Europa: am türkisch-griechischen Grenzzaun spielen sich dramatische Szenen ab. Tausende Geflüchtete versuchen zu passieren, doch griechische Polizei und Militäreinheiten halten sie mit Gewalt zurück. Zuvor hatte der türkische Diktator Erdogan die Grenzen geöffnet um die NATO zur Unterstützung seines Angriffskriegs in Syrien zu bewegen.

Türkei fordert NATO-Einsatz gegen Syrien

Seit dem Beginn der syrisch-russischen Offensive gegen islamistische Milizen und ihre türkischen Verbündeten in der syrischen Provinz Idlib spitzt sich die Situation in der Region erneut massiv zu. Da die syrischen Truppen mit Unterstützung Russlands immer weiter in Idlib vorrücken ruft die Türkei nun nach einem NATO-Einsatz gegen Syrien und droht Europa mit einer neuen Flüchtlingswelle.

Trump dealt mit der antimuslimischen Modi-Regierung in Indien

Am Dienstag hat US-Präsident Trump Indien besucht. Für seine Rede wurde ein Stadion mit 100.000 Menschen gefüllt, die ihm Applaus spenden sollten. Unterdessen eskalierten die Proteste gegen den Besuch und gegen das neue Bürgerregistrierungsgesetz erneut. Es kam zu 13 Toten innerhalb von 24 Stunden. Am Abend wurde der Besuch von antimuslimischen Pogromen begleitet.

Bringt der Coronavirus die Weltwirtschaft ins Straucheln?

Immer mehr Länder melden in den letzten Tagen und WochenVerdachtsfälle und tatsächlich mit dem Coronavirus infizierte Menschen. Die Börsen reagierten darauf mit deutlichen Verlusten und Kurseinbrüchen. Doch ist der Virus tatsächlich ausschlaggebend für die Panik an den Aktienmärkten oder vielmehr ein Symptom für deren Verletzlichkeit und Instabilität? - Ein Kommentar von Kevin Hoffmann

Folge Uns

4,327FansFOLGEN
1,081FollowerFolgen
175FollowerFolgen
2,067FollowerFolgen
295AbonnentenAbonnieren