Syrien und Irak: Schlimmste Dürre seit Jahrzehnten hält weiter an

Die Wasserstände an den großen Flüssen Euhprat und Tigris sind auf einem historisch niedrigen Stand. Die Flüsse sind die Lebensadern der Menschen in Syrien und dem Irak. Mit ihrem Wasser wird Strom erzeugt, Felder bewässert und sie dienen als Trinkwasser. Das alles steht nun auf der Kippe.

Kabul: US-Drohnen-Angriff zerstört mit Sprengstoff beladenes Auto – und tötet sechs Kinder

Bei einem US-Drohnenangriff in der Stadt Kabul sind nach Zeugenaussagen mindestens neun Zivilisten, darunter sechs Kinder getötet worden. Der Angriff habe einem mit Sprengstoff beladenen Fahrzeug der Grupe IS-K gegolten so die US-Luftwaffe.

Afghanistan: Söder fordert militärische europäische „Schutzzone“ in Kabul

Zunächst forderten Frankreich und Großbritannien eine "sichere UN-Zone", in der die UN-Mitglieder weiterhin Einfluss in Afghanistan haben. CSU-Chef Söder fordert ebenfalls eine "Schutzzone", allerdings eine der EU. Diese benötige schlagkräftige militärische Einheiten.

Katar: Vertuschung von tödlichen Arbeitsbedingungen?

Die Kritik an dem Emirat Katar wächst: Amnesty International fordert Aufklärung von Todesfällen von Arbeitsmigrant:innen, die seit über zehn Jahren auf der arabischen Halbinsel arbeiten.

Millionen US-Bürger:innen droht die Zwangsräumung

Millionen Menschen in den USA sind von Zwangsräumungen bedroht. Ein temporäres Verbot von Zwangsräumungen wurde gerade vom Obersten Gericht des Landes aufgehoben.

Kabul: Über 100 Zivilisten und US-Soldaten sterben bei schwerem Anschlag – Bundeswehr flieht

Am Flughafen der afghanischen Hauptstadt Kabul ist es zu einem schweren Anschlag mit über 100 Toten gekommen. Ein Großteil der Todesopfer sind afghanische Zivilisten, zudem starben 13 US-Soldaten bei dem Angriff. Durchgeführt wurde der Anschlag von einem Ableger des "Islamischen Staat". Für die westlichen Besatzungsmächte ist es ein "Desaster im Desaster", für die Afghan:innen wird ein Bürgerkrieg wahrscheinlicher.

Wachsendes Chaos am Flughafen in Kabul

Seit Tagen ist die Situation am internationalen Flughafen in Kabul unübersichtlich. Am Montag gab es am Flughafen einen Schusswechsel. Beteiligt waren afghanische, deutsche und US-amerikanische Soldat:innen mit unbekannten Angreifern.

Globale Impf-Ungerechtigkeit und Proteste gegen den „pass sanitaire“ in Frankreich

Während einige Staaten der Welt im Wettimpfen teilweise schon die dritte Impfung anbieten, steuern einige afrikanische Staaten weitestgehend umgeimpft in die nächste Covid-Welle. In Frankreich beweisen hingegen tausende Demonstrant:innen Ausdauer gegen eine andere Art von Impf-Ungerechtigkeit.

Griechenland: Drohnen und Schallkanonen gegen afghanische Geflüchtete

Nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan rechnet die EU mit einem neuen Zustrom von Geflüchteten aus dem Land. Griechenland riegelt deshalb seine Grenze zur Türkei ab und rüstet massiv auf — unter anderem mit Drohnen, Granaten und Schallkanonen.

Türkei baut Mauer gegen Geflüchtete an der iranischen Grenze

Der Türkei kommt einmal mehr die Rolle zu, für die EU Menschen daran zu hindern, ihr Recht auf Asyl wahrzunehmen. Während Deutschland Afghanistan noch als sicheres Herkunftsland für Abschiebungen einstufte, traf die Türkei Vorkehrungen zur Abwehr einer erneuten Fluchtbewegung.

APP installieren

Install
×