Kein Schutz vor Gewalt: Mindestens 15.000 Plätze fehlen in Frauenhäusern

Morddrohungen, Schläge, sexualisierte Gewalt, psychische Erniedigung – in Fällen von Partnergewalt können Frauenhäuser eine erste Zufluchtsstelle für Frauen und ihre Kinder sein. In den siebziger Jahren wurden sie durch die autonome Frauenbewegung geschaffen, später staatlich aufgebaut. Doch noch immer fehlen tausende Plätze, Deutschland bleibt hinter den offiziell gesteckten Zielen weit zurück. Statt selbst erklärten 21.400 Plätzen gibt es gerade mal 6.800 Betten.

Pläne für „moderne Familienpolitik“ gefährden alleinerziehende Mütter

Das Bundesministeriums für Verbraucherschutz und Justiz empfiehlt weitreichende Gesetzesänderungen in der Familienpolitik. Laut Alleinerziehenden und ExpertInnen dienen diese Vorschläge der weiteren Diskriminierung von Alleinerziehenden, insbesondere Frauen.

Die Medienwelt ist fest in männlicher Hand

Nach einer Studie des Vereins ProQuote ist das Verhältnis von Frauen und Männern in den verschiedenen Mediengattungen in Deutschland sehr unausgewogen. Regionalzeitungen schneiden besonders schlecht ab.

BBC bezahlt Männer besser als Frauen

Der britische Nachrichtensender BBC schmückt sich immer wieder mit den Federn der Gleichberechtigung, bringt feministische Dokumentationen raus und dokumentiert Widerstände von Frauen in anderen Ländern. Doch die Widerstände im eigenen Betrieb sollen bloß versteckt bleiben, denn die BBC selbst bezahlt Frauen im Durchschnitt immer noch 7,6% weniger als männlichen Angestellten.

Sven bleibt stark gegen homofeindliche Polizeigewalt

Beim CSD 2016 in Köln erlebte der junge Sven W. heftige Polizeigewalt, er wurde verletzt und ohne Kleidung aus dem Präsidium entlassen. Die Täter der Polizei kehren die Geschichte um, wollen ihn zum Täter machen. Aber er gibt im Kampf um Gerechtigkeit gegen die homofeindliche Polizeigewalt nicht auf. - Bericht und Kommentar von Olga Wolf
"Minnesotans Unite Against the War on Women in the capitol" by Fibonacci Blue is licensed under CC BY 2.0

Legale Abtreibung in Nordirland – Abtreibungsverbot verstößt gegen Menschenrechte

Proteste haben in Irland Abtreibungen legal zugänglich gemacht. Nun wurde das Abtreibungsverbot in Nordirland von London aus aufgehoben.

Zwei Polizisten sollen Frau während Hausdurchsuchung vergewaltigt haben

In Thüringen sollen zwei Polizisten eine Frau während ihres Dienstes vergewaltigt haben. Die Tat fand mutmaßlich zum Zeitpunkt eine Hausdurchsuchung bei einer nicht-deutschen Frau statt. Beide befinden sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Sexismus-Debatte: „ALBA Berlin“ trennt sich von den „ALBA Dancers“

Der Basketballverein ALBA Berlin trennt sich nach 25 Jahren von der Gruppe ALBA Dancers, die die Heimspiele der Basketballmannschaft begleitet haben. Die Trennung löst eine Debatte aus.

Schwangerschaftsabruch raus aus dem Strafgesetzbuch! – Aktionen in 35 Städten

In diesem Jahr gab es in Deutschland zum ersten Mal in der ganzen Republik Aktionen zum Safe Abortion Day. In 35 Städten protestierten Menschen für den sicheren und legalen Zugang zu Abbrüchen.

„Die Stadt muss mehr Wohnraum schaffen!“

Seit einiger Zeit macht eine Gruppe von obdachlosen Frauen in Köln durch Besetzungen auf mangelnden Wohnraum, explodierende Mieten und wachsende Obdachlosigkeit aufmerksam. Eine Woche lang organisierten sie nun Proteste vor dem Kölner Wohnungsamt. Im Interview erzählen sie von ihren Forderungen und Beweggründen.

Folge Uns

4,146FansFOLGEN
994FollowerFolgen
175FollowerFolgen
1,965FollowerFolgen
271AbonnentenAbonnieren