`

Freispruch am Amtsgericht Flensburg: Waldbesetzung als legitimes Mittel in der Klimakrise

In Flensburg hatten Aktivist:innen Repressionen erfahren, nachdem sie mit einer Besetzung den Bahnhofswald vor der Rodung schützen wollten. Nun hat das Flensburger Amtsgericht die Aktivist:innen freigesprochen: Der Klimanotstand legitimiere ihren Protest.

„Wohnungsrevolution“ in Hamburg?

Die Volksinitiative „Keine Profite mit Boden und Miete“ hat sich in Hamburg vergangene Woche mit der rot-grünen Landesregierung geeinigt. Sie lässt ihr doppeltes Volksbegehren fallen, dafür gibt es Zugeständnisse in der Wohnungs- und Bodenpolitik. Besondere Aufmerksamkeit bekommt die Entscheidung, dass in Zukunft Wohnungen mit einer 100-jährigen Sozialbindung geplant sind. Doch der Kompromiss ist löchrig.

Preise auf Rekordhoch – ein Drittel der Deutschen denkt deswegen über einen Nebenjob nach

Die Verbraucherpreise sind auf dem höchsten Stand seit 70 Jahren. Viele deutsche fürchten laufenden Kosten nicht länger decken zu können. Jeder dritte denkt deswegen über einen Nebenjob nach. Dies ergab eine Umfrage der Wirtschaftsauskunftei Crif.

49 Euro-Ticket: die vier größten Probleme des 9 Euro-Ticket-Nachfolgers

Nach Absprache zwischen Bund und Ländern am vergangenem Mittwoch, wird das „Deutschlandticket“ für monatlich 49 Euro im nächsten Jahr kommen. Julius Kaltensee erklärt anhand von vier Problemen des Modells, warum wir uns damit nicht zufriedengeben dürfen und wie ein gerechter ÖPNV aussehen sollte.

Tödlicher Arbeitsunfall bei Rohkohle-Anlieferung für RWE

Im Zuge der Braunkohleanlieferung ist in der vergangenen Woche ein Arbeiter auf dem RWE-Gelände in Bergheim-Niederaußem verstorben. Im vergangenen Jahr starben 510 Menschen infolge eines Arbeitsunfalls.

Tod von Berliner Radfahrerin: Machen wir Schluss mit Betonmischern – oder mit dem Klimaprotest...

Gestern starb eine Berliner Radfahrerin, die am Montagmorgen von einem Betonmischer überrollt wurde. Für Schlagzeilen sorgte nun jedoch vor allem der Umstand, dass ein spezielles Rettungsfahrzeug auf der A100 wohl im Stau steckte, weil dort ein Klimaprotest stattfand. Während rechte Presse und Polizei-Gewerkschafter dies nun nutzen, um gegen die Klima-Bewegung zu wettern, bleiben die tatsächlichen Probleme ungelöst. - Ein Kommentar von Yousef Al-Balah.

Folgenreiche Kita-Schließungen: Regierung gesteht Fehler ein

In Kitas und Schulen sind noch heute die negativen Folgen der Schul- und Kitaschließungen in der Corona-Pandemie zu spüren. Nun gestehen Gesundheitsminister Karl Lauterbach und Familienministerin Lisa Paus ein, die Regierung habe mit den Kitaschließungen einen Fehler gemacht.

Galeria-Karstadt beantragt erneut Millionenhilfe – ver.di gibt sich überrascht

Galeria Karstadt Kaufhof hatte bereits 680 Millionen Euro Steuergelder geschluckt, um eine Unternehmenspleite abzuwenden. Die ver.di handelte einen Tarifvertrag aus, mit dem die Arbeiter:innen auf erhebliche Teile ihres Lohns verzichteten - um ihre Zukunft zu sichern. Nun schlägt die KKG erneut Alarm und ver.di gibt sich entrüstet über eine Misere, die sie selbst mit verantwortet hat. Ein Kommentar von Olga Wolf.

Weiterer Angriff auf Geflüchtetenunterkunft

Im Landkreis Leipzig kam es in der Nacht zum Montag zu einem Angriff auf eine Geflüchtetenunterkunft. Es ist nicht die einzige Tat dieser Art in den letzten Wochen.

“Auf den Straßen von Bruckhausen und Marxloh hört man oft, dass der Tod von...

Mitte Oktober wurde der Arbeiter Refat Süleyman tot in einem Schlackebecken des Stahlunternehmens ThyssenKrupp in Duisburg aufgefunden. Über 1000 Menschen zogen in einer wütenden Demonstration vor das Unternehmen. Für sie ist der Tod des bulgarischen Arbeiters kein Einzelfall und vermuten Vertuschung. – Ein Interview mit der Soziologin und Aktivistin der Duisburger Migrant:innenorganisation "Stolipinovo in Europa", Polina Manolova.

FOLGE UNS

4,576FansFOLGEN
3,454FollowerFolgen
176FollowerFolgen
3,372FollowerFolgen
504AbonnentenAbonnieren

DOSSIERS