Wohnungsnot: Droht eine weitere Verschärfung?

Die Zahl der Wohnungsneubauten stagnierte im Jahr 2018 und blieb unter dem offiziellen Bedarf. Die Bundesregierung droht, ihr selbst gestecktes Ziel bis 2021 zu verfehlen.

400 ArbeiterInnen streiken bei H&M in Bayern

Am Mittwoch, den 29. Mai gab es in Nürnberg einen bayernweiten Streik der H&M-ArbeiterInnen. Mehr als 400 Menschen streikten dort für mehr Lohn und...

MieterInnen organisieren Proteste gegen geplanten Hausverkauf

In Berlin stehen 527 Wohnungen zum Verkauf. Allein der Verdacht, die Wohnungsgesellschaft  "Deutsche Wohnen" (DW) könne das Gebäude kaufen, bewegte MieterInnen dazu, Proteste zu...

Deutsche Wirtschaft bereitet sich auf Auswirkungen der kommenden Wirtschaftskrise vor

Firmen setzen gewaltige Sparprogramme auf. Dazu gehören die Entlassungen von zehntausenden ArbeiterInnen und weniger Investitionen.

(K)ein faschistischer Aufmarsch in Chemnitz?!

Für den 1. Juni planen faschistische Kräfte einen rechten Aufmarsch in der sächsischen Stadt Chemnitz. Ein Stimmungsbild aus der Stadt vor dem Aufmarsch von Heiner L. Beisert

Täglich 3-4 Atomtransporte allein in NRW

Die Zahl der Atomtransporte verdoppelt sich. Kaum Sicherungsmaßnahmen gegen Unfälle.

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer auf postdemokratischen Pfaden

Mit ihren Aussagen über mögliche „Regeln“ für „Meinungsmache“ im Internet zu Wahlzeiten hat die CDU-Vorsitzende und vermutlich nächste Kanzlerkandidatin Annegret Kramp-Karrenbauer für viel Empörung...

Das Innenministerium will Messenger zum Entschlüsseln zwingen

Telefonate und SMS abzuhören, war dank Schnittstellen bei den Anbietern für staatliche Einrichtungen bisher unkompliziert möglich. Anders bei Messengern wie WhatsApp, Telegram oder Signal....

Bald erster AfD-Bürgermeister?

Im sächsischen Görlitz hat der AfD-Politiker und Polizeikomissar Sebastian Wippel (36) die erste Runde bei der Wahl zum Oberbürgermeister gewonnen. Vor einem Jahr hatte er mit arabischen Postkarten MigrantInnen auf einem Sommerfest dazu aufgefordert, die Stadt zu verlassen. Im Juni steht die Stichwahl gegen einen CDU-Politiker an. 

CDU-Chefin fordert Regulierung von Anti-CDU-Meinungen im Internet – NutzerInnen wittern Zensur

Das Video des Youtubers Rezo, welches zur „Zerstörung der CDU“ aufruft, wurde mittlerweile über 12 Millionen mal geklickt. Die Chefin der CDU, Annegret Kramp-Karrenbauer, hat nun „Regeln“ für solche „Meinungsmache“ in Wahlkampfzeiten gefordert. NutzerInnen in den sozialen Medien wittern Zensur.

Folge Uns

2,446FansFOLGEN
693FollowerFolgen
175FollowerFolgen
1,594FollowerFolgen
144AbonnentenAbonnieren