Gefängnis macht krank

Immer wieder kommt es zu Corona-Ausbrüchen in Gefängnissen. Doch auch im Bezug auf andere Erkrankungen findet gesundheitliche Gefährdung von Menschen statt. Betroffene von Haft sind meist Ausländer:innen, Arme, Kranke und Substanz-Abhängige. Seelisch und körperlich sind Insassen stärker belastet als die restliche Bevölkerung.

Inflation noch stärker als erwartet

Im Euro-Raum steigen die Preise der Hersteller um bis zu 66 Prozent. Die Produzentenpreise gelten als Frühindikator für die Entwicklung der Inflation, für Verbraucher dürfte das einen weiteren Preisanstieg bedeuten.

Jede:r fünfte Beschäftigte in Deutschland ist „Geringverdiener“

Der Langenscheidt-Verlag stellte das Wort "Geringverdiener" als Jugendwort des Jahres 2021 zur Wahl. Die Tragweite dieser scheinbar scherzhaften Beleidigung untermauern neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit: Jede:r fünfte Vollzeitbeschfäftigte fällt in die Kategorie der "Geringverdiener".

Gesundheitsminister Lauterbach stellt Pflegebonus für alle in Frage

Noch bevor überhaupt abschließend geklärt ist, wer den Bonus, den die Ampel-Koalition für Pflegekräfte beschlossen hat, zahlen soll, setzt Gesundheitsminister schon wieder den Rotstift an.

Zwingt die anhaltende Schweinepest die Schweinehaltung in die Knie?

Mit hoher Wahrscheinlichkeit droht vielen ostdeutschen Schweinemastbetrieben das Aus. Schuld daran ist vor allem die Afrikanische Schweinepest (ASP), die im September 2020 erstmals im Landkreis Spree-Neiße in Deutschland nachgewiesen werden konnte.

Psychische Erkrankungen Hauptursache für Berufsunfähigkeit

Die Menge diagnostizierter psychischer Erkrankungen steigt in den letzten Jahren immer weiter. Laut der Versicherungsgruppe Debeka machten sie 2020 mit 40,6 Prozent den häufigsten Grund für Berufsunfähigkeit aus.

Corona-Aufholprogramm erreicht nicht die Schüler:innen, die es am dringendsten brauchen

Durch die langen Präsenzausfälle und fehlende Ausstattung kam es bei vielen Schüler:innen zu großen Lernrückständen. Um dagegen zu wirken wurde Mitte 2021 ein milliardenschweres Aufholprogramm beschlossen. Die erste Bilanz dieses Programms sieht allerdings nicht gut aus.

Altersarmut: Ein Drittel der Vollzeitangestellten muss mit unter 1300 Euro Rente rechnen

Rund ein Drittel der Vollzeit-Berufstätigen in der BRD wird mit unter 1300 Euro Bruttorente auskommen müssen. Das geht aus einer Anfrage des Sozialministeriums auf eine Anfrage im Bundestag hervor.

G7-Treffen 2022 auf Schloss Elmau: Der Gipfel der Heuchelei

Mit dem Jahreswechsel hat Deutschland für 2022 den Vorsitz über den G7-Gipfel übernommen. Auf der Website g7germany.de kündigt man an, diesen Staatenkreis von westlichen Industrienationen zum Vorreiter in Sachen Klimaschutz und gerechter Welt zu machen. Warum die ganze Entstehung des G7-Bundes und deren fadenscheiniger Argumente an Heuchelei kaum noch zu überbieten sind und wir unbedingt dagegen vorgehen müssen. - Ein Kommentar von Julius Kaltensee.

Warum wird alles teurer?

"Es ist alles so teuer geworden!" – solche und ähnliche Aussagen kann man in alltäglichen Gesprächen oft in letzter Zeit hören. Und tatsächlich: die höhere Rechnung im Supermarkt oder an der Tanksäule sind keine Einbildungen. Die Preise steigen so stark an wie seit fast 30 Jahren nicht mehr. Drei Gründe dafür, die eine gemeinsame Ursache haben – Ein Kommentar von Tim Losowski

APP installieren

Install
×