Stadt Ahlen konnte Rollstuhl nicht pfänden – also nahm sie den Mops

Die Pfändung des Mops Edda macht aktuell weltweit Schlagzeilen. Der Hund wurde von einer verschuldeten Familie durch Mitarbeiter der Stadt Ahlen gepfändet und anschließend bei Ebay verkauft. Zuvor wurde überlegt den Rollstuhl des querschnittsgelähmten Familienvaters mitnehmen – doch der gehörte der Berufsgenossenschaft. Die Stadt weist dies als "böses Gerücht" von sich.

Nicht schwul genug für’s BAMF – jetzt droht eine Abschiebung

Ein Mann aus Kamerun soll abgeschoben werden. Der Grund ist bizarr: Seine Homosexualität lebe er nach Urteil des BAMF nicht offen genug aus, um...

Neue Vorwürfe gegen die „Schattenarmee“ von „Uniter“

Vor einigen Monaten waren die ersten Recherchen veröffentlicht worden, dass es durch den Veteranenverein Uniter ein rechtes Netzwerk gebe. Jetzt berichtet ein Ex-KSK-Mitglied auch über Waffendepots und Pläne zum Umsturz.

Schon wieder neues Polizeigesetz für Baden-Württemberg?

Kein Jahr ist es her, dass in Baden-Württemberg das Polizeigesetz überarbeitet und die Polizei mit weitreichenden neuen Befugnissen ausgestattet wurde. Nun soll das Gesetz erneut ausgeweitet werden.

Faschistische Elite-Polizisten und Soldaten wollten 200 Leichensäcke und Ätzkalk bestellen – für erschossene politische...

Die faschistische „Prepper“-Organisation „Nordkreuz“ hat sich ganz konkret auf den Tag einer faschistischen Machtübernahme vorbereitet – und darauf, MigrantInnen, PolitikerInnen und Linke zu erschießen....

Gericht bestätigt: „Focus“ hat falsch über die „Rote Hilfe“ berichtet

Am 30.11. berichtete das Magazin „Focus“, dass Bundesinnenminister Horst Seehofer ein Verbot der Roten Hilfe e.V. plane. In diesem Artikel hat der Focus die Rote Hilfe verleumdet. Das hat nun ein Gericht festgestellt. Nach dem Artikel kam es zu einer breiten Welle der Solidarität.

„Die Studierenden müssen die Sache selbst in die Hand nehmen, weil keine/r ihrer ‚offiziellen...

Petrit studiert Soziologie und ist Mitglied im Studierenden Kollektiv Wuppertal. Wir haben mit ihm über den Kampf der Studierenden der Soziologie für bessere Studienbedingungen gesprochen.

Erneut rechtes Waffenlager aufgeflogen

Polizei findet mehr als 50 Waffen, kiloweise Munition, 100.000 Euro und Nazi-Orden in der Wohnung eines 29 Jährigen in Hannover-Stöcken.

Heißtester und trockenster deutscher Sommer seit Wetteraufzeichnung

Auch weltweit extreme Hitzerekorde – Ursache Klimawandel Der deutsche Sommer 2018 ist bisher der heißeste seit den Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881. So wich die Temperatur...

Getroffene Hunde bellen: IW-Chef kritisiert „Fridays for Future“

Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, Michael Hüther, fordert Schüler*innen auf nicht mehr auf die Straße zu gehen. Ich habe mehrmals an den „Fridays for Future“-Schukstreiks teilgenommen, Hüthers Aussagen bestärken mich auch weiterhin zu demonstrieren, denn sie zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. – Ein Kommentar von Leon Hamacher

Folge Uns

3,989FansFOLGEN
899FollowerFolgen
175FollowerFolgen
1,878FollowerFolgen
256AbonnentenAbonnieren