`

AfD, die „Freien Sachsen“ & Co. – Antimilitarismus in faschistischem Gewand?

Während die meisten bürgerlichen Parteien Deutschlands Beteiligung am Krieg in der Ukraine grundlegend unterstützen, mobilisieren Teile der faschistischen Bewegung gegen die Aufrüstung. Was ist davon zu halten? Ein Kommentar von Konstantin Jung

Höchstwert an minderjährigen Soldat:innen in der Bundeswehr

In der Bundeswehr ist die Zahl der minderjährigen Soldat:innen auf einem 5-Jahres-Höchstwert. Kritiker:innen fordern eine Anhebung des Rekrutierungsalters und verweisen auf einen für Jugendliche traumatisierenden Alltag bei der Armee. Die Bundeswehr verteidigt die Rekrutierung von 17-jährigen.

„Die Rojava-Revolution gibt den Völkern der Welt Hoffnung“

Das folgende Interview zur aktuellen Situation in Rojava und Westasien führte die sozialistische Nachrichtenagentur ETHA mit Haydar Bahadir, einem Vertreter der Organisation für die Einheit und Solidarität der Völker (SYPG). Wir geben einige Ausschnitte hier gekürzt wieder.

„Auch innenpolitisch dauert der repressive Kampf gegen Kurd:innen und die kurdische Freiheitsbewegung seit Jahrzehnten...

Der türkische Angriffskrieg gegen die kurdische Befreiungsbewegung allgemein, und gegen Rojava (Westkurdistan) und Südkurdistan (im Irak) im Besonderen sind in den bürgerlichen Medien kaum zu finden. Perspektive Online hat mit Carla von „Defend Kurdistan“ gesprochen.

Warum es noch immer wichtig ist, gegen Krieg und Aufrüstung auf die Straße zu...

Nach Kriegsbeginn gab es auch klassenkämpferische Aktionen gegen die Aufrüstung. Fast zehn Monate später scheinen viele das Thema jedoch nicht mehr für aktuell zu halten. Ein Kommentar von Julius Strupp

Zum Jahrestag der November-Revolution: Klassenkampf statt Unterhaken!

Am 9. November jährt sich die doppelte Ausrufung der Republik in Deutschland, einer der wichtigsten Momente der Novemberrevolution. Was wir aus den Kämpfen lernen können, die 1918 begannen. Ein Kommentar von Julius Strupp

Geschäft mit dem Tod: Niedersachsen deutscher Meister im Export von Kriegswaffen

Das Bundesland Niedersachsen liegt im Jahr 2022 mit fast der Hälfte aller deutschen Rüstungsexporte deutlich an der bundesweiten Spitze. Umstrittene Rüstungsfirmen wie „Rheinmetall“ machen seit der Invasion Russlands Rekordumsätze.

Weder Euren Krieg noch Euren Frieden!

Kein Krieg zwischen den Völkern, kein Frieden zwischen den Klassen! Denn der Gegensatz in dieser Gesellschaft verläuft zwischen Ausbeuter:innen und Ausgebeuteten. Und es sind die Ausbeuter:innen, die uns Arbeiter:innen im Krieg für ihre Profite verheizen wollen. Ein Kommentar von Thomas Stark

Erfolgreiche Aktionstage bei “Rheinmetall entwaffnen”

Vom 30. August bist zum 4. September fanden in Kassel die Aktionstage unter dem Motto "Rheinmetall Entwaffnen" statt. Die Organisator:innen der Aktionstage hatten hierfür ein antimilitaristisches Camp in der Goetheanlage in Kassel organisiert.

Antikriegstag 2022: Nein zum Krieg! – mit der Regierung oder gegen sie?

In ganz Deutschland haben am 1. September Menschen gegen Krieg protestiert. Während auf einigen Aktionen nur verhalten NATO und massive Aufrüstung kritisiert wurden, gab auch Aktionen die sich konsequent gegen jeden imperialistischen Krieg aussprachen.

FOLGE UNS

4,569FansFOLGEN
3,616FollowerFolgen
176FollowerFolgen
3,412FollowerFolgen
515AbonnentenAbonnieren

DOSSIERS