Streiks zur Hauptsaison

Ryanair streicht 600 Flüge. Arbeitskämpfe in Irland, Großbritannien, Italien, Spanien, Portugal und Belgien. Nachdem es bereits Ende des Jahres 2017 und im ersten Halbjahr 2018...

Warnstreiks im Bahnverkehr am Montag

Die Bahngewerkschaft EVG hat die Tarifgespräche überraschend abgebrochen, als keine Einigung in Sicht war. Nun werden am Beginn der kommenden Woche viele Bahnen stillstehen, denn die BahnfahrerInnen veranstalten einen Warnstreik.

„Wer heute nicht handelt, wird vielleicht morgen aufwachen und sich fragen, wo sein Demonstrationsrecht...

Ein Interview mit Nils Jansen zum Bündnis "Demonstrationsrecht verteidigen" und zur Konferenz am 7. Oktober Unter dem Titel „Aufruf zum Widerstand gegen den Abbau unserer...

Air Berlin: Auffanggesellschaft gescheitert – Tausende werden arbeitslos

Kein Geld von Air Berlin, der Lufthansa oder dem Staat – 4000 ArbeiterInnen stehen vor dem Nichts. Nach der künstlichen Pleite des Luftfahrtunternehmens Air Berlin Ende...

Werkverträge und Subunternehmen begünstigen mafiöse Strukturen

Auf Schlachthöfen, in der Landwirtschaft und auf dem Bau, ebenso wie in immer weiteren Wirtschaftszweigen bestimmen Werkverträge und Leiharbeit die Arbeitsbedingungen der ArbeiterInnen. Dabei fördern sie die Entstehung mafiöser Strukturen und intensivieren die Ausbeutung der ArbeiterInnen massiv. - Ein Kommentar von Kevin Hoffmann

ArbeiterInnen blockieren Abtransport von Maschinen

Während der Betriebsferien lies eine insolvente Essener Firma heimlich die Maschinen abtransportieren. Die ArbeiterInnen versuchten das durch eine Blockade des Werkstores zu verhindern. Einem Bericht...

Verhandlungen mit „Foodora“ vorerst gescheitert

Der Lieferdienst "Foodora" ist zu keinen Zugeständnissen bei Verhandlungen über Arbeitsbedingungen bereit. Am vergangenen Freitag scheiterte die zweite Verhandlungsrunde über bessere Arbeitsbedingungen zwischen der Geschäftsführung...

#NichtaufunseremRücken: bundesweit Aktionen gegen Abwälzung der Krisenfolgen auf den Schultern der ArbeiterInnenklasse

Am Samstag haben in 17 Städten Demonstrationen, Kundgebungen und kreative Aktionen gegen die Abwälzung der Wirtschaftskrise auf den Rüken der ArbeiterInnen, MigrantInnen, Frauen, Jugendliche und kleinen Selbstständigen stattgefunden. Organisiert wurde der Aktionstag von einem bundesweiten Bündnis verschiedener antikapitalistischer Organisationen unter dem Motto „#NichtaufunseremRücken“.

„Wir dürfen uns von Patriarchen, Mafiamethoden und Titeln nicht einschüchtern lassen!“

Der Verein Aktion gegen Arbeitsunrecht veranstaltet am 26./27. Oktober 2019 einen juristisch-politischen Fachkongress im Bürgerzentrum Alte Feuerwache in Köln. Elmar Wigand hat den Kongress als Pressesprecher mit organisiert. Wir sprachen mit ihm über die Themen Betriebsratsbekämpfung, Betriebsübernahme durch die Belegschaft (Workers Buy-out), die Lage im Einzelhandel und das System Tönnies.

Pharmazie-Unternehmen „Teva“: ArbeiterInnen in Israel streiken

Israelischer Pharmakonzern will 14.000 Stellen streichen. Hunderttausende israelische ArbeiterInnen beteiligten sich am vergangen Sonntag an einem Solidaritätsstreik, der große Teile der Infrastruktur des Landes zeitweise...