`

Tag gegen Gewalt an Frauen: Nicht eine mehr!

Jedes Jahr sind am 25. November hunderttausende Frauen in verschiedensten Ländern auf der Straße. Der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen ist seit 1999 von der UN anerkannt. Doch den Tag gab es schon lange vorher.

Mehr häusliche Gewalt an den Weihnachtstagen

Besinnlichkeit und Fest der Liebe? Zu keiner Zeit des Jahres flüchten sich mehr Frauen in Frauenhäuser und anderweitige Schutzeinrichtungen als zu den Feiertagen.

Afitap Demir: Abgeschoben, weil sie sich gegen patriarchale Gewalt zur Wehr setzte

Die kurdische Geflüchtete Afitap Demir wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag in die Türkei abgeschoben. Es ist die Geschichte einer Frau, die dafür bestraft wurde, sich gegen patriarchale Gewalt gewehrt zu haben. - Ein Kommentar von Sakine Çiftçi

#wheniwas – Frauen brechen ihr Schweigen

Gewalt gegen Frauen wird häufig nicht ernst genommen, herunter gespielt oder vertuscht. Mit dem Hashtag #wheniwas werden jetzt Gewalterfahrungen, die Frauen im Kindes- und Jugendalter erlebt haben, sichtbar gemacht.

Back to the roots – die Geschichte des 8. März und was wir daraus...

Am 8. März gehen jedes Jahr weltweit Tausende Frauen auf die Straße, um für Gleichberechtigung und gegen ihre Unterdrückung zu kämpfen. Auch heute gibt es in zahlreichen Städten auf der ganzen Welt Aktionen von Frauen. Wie kam es dazu, dass es diesen Tag der Frauen gibt? Was können wir heute davon lernen und warum ist dieser Tag noch immer wichtig? – Ein Kommentar von Lisa Alex

Sorgearbeit in Pandemie und Krise

Kurzarbeit, gekündigte Minijobs, ruinierte Kleinstselbstständigkeiten, Home-Office und Kinderbetreuung gleichzeitig – Frauen gehören zu den Verliererinnen der Pandemie, besonders, wenn sie für Kinder sorgen. Zeit sich zu wehren. – Ein Kommentar von Olga Wolf zum 8. März.
frauen

8. März: Frauenkampftag statt Feiertag

Jede Regierungspartei wirbt für die Ampelkoalition als eine feministische Regierung – dann müssen wir ja nur noch warten, bis der 8. März als Weltfrauentag bundesweit zum Feiertag wird! Oder nicht? - Ein Kommentar von Olga Wolf
frauen

Der 8. März ist neuer Feiertag in Berlin – ein Grund zum Feiern?

Das Berliner Parlament erklärt den internationalen Frauentag zum neuen Feiertag. Das erzeugt bei vielen Unmut, andere wiederum feiern es. Wie ist die Entscheidung aus ArbeiterInnensicht einzuordnen? – ein Kommentar von Lisa Alex

„Ein Meilenstein, der Maßstäbe setzt“ – Oder doch eher Meilen entfernt von einer tatsächlichen...

Gestern wurde im Bundeskabinett die erste nationale Gleichstellungsstrategie beschlossen. Familienministerin Giffay und ihre Partei rühmen sich in aller Pracht mit ihrem „ Wegweiser in die Selbstverständlichkeit “. Die Bundesregierung will damit die Gleichstellung zwischen Frauen und Männern voranbringen und hat dieses umfangreiche Positionspapier mit allerlei unkonkreten Phrasen auf den Weg gebracht. - Ein Kommentar von Emilia Zucker

Femizid in Köln: “Derya und Kian, das war Mord – Widerstand an jedem Ort!”

In Köln wurden eine junge Frau und ihr kleiner Sohn ermordet, der Ex-Freund gilt als Tatverdächtiger. In Erinnerung an Derya und Kian haben Familie, Freund:innen und frauenpolitische Gruppen eine Kundgebung und Demonstration organisiert.

FOLGE UNS

4,575FansFOLGEN
3,424FollowerFolgen
176FollowerFolgen
3,359FollowerFolgen
502AbonnentenAbonnieren

DOSSIERS