Konzerne drücken Milchpreis: Hunderte Traktoren blockieren Supermarktketten und Zentrallager

Landwirt:innen haben von Sonntag auf Montag mit Blockadeaktionen Druck auf die großen Supermarktketten aufgebaut. Ihrer Meinung nach zahlen die großen Handelsketten Aldi, Lidl, Rewe und Edeka zu wenig für den Milchpreis. Die Polizei begleitete die Aktionen, ließ die Blockaden jedoch gewähren.

Kolumbien: Landesweite Proteste von Arbeiter:innen, Indigenen und Studierenden trotz Corona-Lockdowns

In Kolumbien sind diese Woche tausende Menschen gegen die Regierung von Präsident Iván Duque auf die Straße gegangen. Diese hatte während der Krise Geschenke für die Großkonzerne und Finanzunternehmen beschlossen und Kürzungen am Gesundheitssystem vorgenommen. Der Protest fordert Reformen und ein Ende der Morde an linken sozialen Aktivist:innen und Indigenen.

Zehntausende protestieren in Thailand gegen Monarchie, Regierung und Polizeigewalt

Zehntausende Menschen, allen voran junge Erwachsene und Schüler:innen, sind in Bangkok und anderen thailändischen Städten auf die Straßen gegangen. Diesen Massendemonstrationen gehen große Proteste gegen die Monarchie und die von ihr eingesetzte Regierung in den letzten drei Monaten voran.

#EndSARS: Proteste gegen Polizeigewalt in Nigeria gehen nach ersten Erfolgen weiter

Seit Wochen protestieren vor allem junge Nigerianer:innen gegen die Polizeigewalt, die von den Special Anti Robbery Squads (SARS) ausgehen. Die Polizei versuchte die tagelangen Proteste mit Schusswaffen zu beenden, doch die Demonstrant:innen wollen erst aufgeben, wenn ihre Forderung erfüllt ist: Die SARS sollen abgeschafft werden.

Indonesische Polizei verhaftet Hunderte bei Protesten gegen die Arbeitsrechtsreform

Arbeiter:innen- und Umweltfeindliches neues Gesetz ruft in Indonesien landesweite militante Proteste hervor. Zahlreiche Festnahmen und Verletzte durch Polizeigewalt. Die Protestierenden wollen ihren Kampf fortführen.

Armut in Ost und West?!

Armut gibt es nur im Osten Deutschlands? Von wegen… In den letzten Jahrzehnten haben sich auch in Westdeutschland ganze Armutszonen entwickelt. Dazu gehören etwa das Ruhrgebiet, Bremen/Bremerhaven oder Teile des Saarlands. Der Kapitalismus, dass beste aller Ausbeutungssysteme produziert sie jeden Tag aufs neue. Ein Kommentar von Kevin Hoffmann

Sea-Watch 4 willkürlich festgesetzt: Die Kriminalisierung ziviler Seenotrettung erreicht einen neuen Höhepunkt

Die italienischen Behörden haben nach einer Hafenstaatskontrolle in der Nacht auf Sonntag das Rettungsschiff “Sea-Watch 4 powered by United4Rescue” festgesetzt. Der vorgeschobene Grund ist eine Kontrolle der Schiffsicherheit, unter anderem wegen "zu vieler Rettungswesten an Board" soll die SeaWatch 4 nun nicht auslaufen dürfen.

Erneut Hausdurchsuchungen bei linken AktivistInnen

Am Mittwochmorgen ließ die Bundesanwaltschaft in Berlin die Wohnungen von fünf Personen durchsuchen. Auch in Athen war die Polizei im Einsatz. Vorgeworfen wird ihnen die Bildung einer kriminellen Vereinigung.

Österreichische Polizei nutzt Gesichtserkennung, um AntifaschistInnen zu verfolgen

Ende Juni hatten FeministInnen, kurdische AktivistInnen und andere AntifaschistInnen in Wien eine Frauendemo gegen Angriffe der faschistischen Grauen Wölfe verteidigt. Nun nutzt die österreichisch Polizei Gesichtserkennungssoftware und Bilder aus Social Media, um AntifaschistInnen zu identifizieren.

Kolumbien: Polizei tasert Anwalt – nach seinem Tod erschießt sie 11 Menschen, die dagegen...

Anfang der Woche starb der Anwalt Javier Ordóñez an den Folgen von massiven Taser-Einsatz durch die kolumbianische Polizei. Bei anschließenden Protesten, vor allem von SchülerInnen und Studierenden, wurden elf Menschen erschossen, hunderte Verletzt. Auch gestern gab es wieder landesweit Proteste.