Schwarzer Freitag für Tönnies in 36 Städten

In 36 Städten fanden am vergangenen Freitag Aktionen gegen die Arbeitsbedingungen und die Billigfleischproduktion von Europas größten Schweinefleischproduzenten statt.

Deutschland verfolgt Steuerhinterziehung kaum

Bis zu 200 Milliarden Euro, die in Deutschland eigentlich zu versteuern wären, lagern im Ausland. Rund 15 Milliarden Euro Steuergeld entgehen so dem deutschen Staat, doch die Konten werden kaum verfolgt.

Europäische Zentralbank: Krisenbewältigung als Dauerzustand

Mario Draghi hat kurz vor seinem Abgang als EZB-Präsident eine erneute Zinssenkung und weitere Anleihekäufe verkündet. Was ist der Hintergrund dieser Politik, und kann...

Nach Drohnenangriff: Saudi-Arabien drosselt Ölproduktion um die Hälfte

Die jemenitischen Houthi-Rebellen erklärten, dass sie die beiden Gebäude mit Drohnen angriffen. US-Staatssekretär Mike Pompeo twitterte, dass er stattdessen den Iran verantwortlich macht.

Zu teuer: kaum noch Entwicklung von Antibiotika

Seit Jahrzehnten gehören Antibiotika zu den wichtigsten und wirksamsten Medikamenten. Durch die Zunahme resistenter Keime wirken jedoch immer weniger von ihnen und es werden kaum noch neue Wirkstoffe entwickelt. Es ist schlicht zu Teuer bzw. bringt zu wenig Profit.

Zwangsarbeit für Geflüchtete?

CDU-Politiker Thom fordert geflüchtete Menschen die keinen Job in Deutschland finden in Dienstpflicht zu stellen. Das bedeutet konkret, dass diese für wenig Geld einen Arbeitsdienst bei Kommunen oder bei der Aufforstung verrichten sollen. Jobs die sie sich nicht ausgesucht haben und für die sie obendrein schlecht bezahlt werden sollen. Ein Kommentar von Tabea Karlo

Kommen Cum-Ex-Händler straffrei davon?

Vor einigen Tagen begann in Bonn der erste Strafprozess im Cum-Ex-Skandal. Angeklagte sind zwei ehemalige britische Aktienhändler, die über mehrere Jahre fast 500 Millionen Euro deutscher Steuergelder raubten. Es kann sein, dass die beteiligten Banken ohne Strafe davon kommen.

Zwei tödliche Arbeitsunfälle pro Tag

Die Zahl der Arbeitsunfälle ist in Deutschland weiter auf hohem Niveau. Im vergangenen Jahr starben 730 ArbeiterInnen bei ihrer Arbeit. Zusätzlich wurden mehr als 877.000 Arbeitsunfälle gemeldet.

40% der weltweiten Direkt-Investitionen landet in Steueroasen

Um die Zahlung von Unternehmenssteuern zu umgehen, überweisen Großkonzerne gern große Teile ihrer Profite an Tochterunternehmen in Steueroasen. Mittlerweile machen diese "Phantom-Investitionen" unglaubliche 15 Billionen US-Dollar aus. Das sind 40% der globalen Invesititionen oder das jährliche Bruttoinlandsprodukt der Wirtschaftsmächte China und Deutschland.

Deutsche Waffenlieferungen in Krisenregionen

In den vergangenen Tagen gab die Bundesregierung grünes Licht für die Exporte von Waffen aus Deutschland in die Krisenregionen Algerien, Indien, Indonesien und Israel. Am Montag wurde einzelnen Abgeordneten durch das Bundeswirtschaftsministerium Bescheid gegeben, dass die Waffenlieferungen durch den Bundessicherheitsrat genehmigt wurden.

Folge Uns

3,720FansFOLGEN
872FollowerFolgen
175FollowerFolgen
1,857FollowerFolgen
249AbonnentenAbonnieren