AfD erhielt Großspende über 50.000€ von mutmaßlichem BND-Waffenschieber

Was für ein erstaunliches Netzwerk: Ein deutscher Adeliger aus dem thailändischen Bankok hat 50.000€ an die „Alternative für Deutschland“ überwiesen. Ein Mann mit gleichem Namen soll in den siebziger Jahren für den Bundesnachrichtendienst Waffen in Kriesengebiete vermittelt haben. Und auch die Affäre um eine verschleierte Großsspende aus der Schweiz wird immer dubioser.