Mehrere tausend Menschen demonstrieren in Hannover gegen den AfD-Bundesparteitag.

Seit den frühen Morgenstunden protestieren mindestens 2.000 Menschen gegen den heute im Congress Centrum Hannover stattfindenden Bundesparteitag der rechten „Alternative für Deutschland“ (AfD).

Bereits im Vorhinein hatten verschiedene linke Gruppen und Bündnisse dazu aufgerufen, den Parteitag zu blockieren und zu verhindern. Tatsächlich sammelten sich heute morgen rund 2.000 Menschen an den Zugängen zum Veranstaltungsort, um den Zugang für die 600 Parteitagsdelegierten zu blockieren.

Im Laufe des Tages soll es zu weiteren Demonstrationen mit mehreren tausend TeilnehmerInnen kommen.Wie schon im April diesen Jahres in Köln konnte der Parteitag heute in Hannover erst mit einer Stunde Verspätung beginnen.

Die Polizei ging mehrfach mit Gewalt gegen die Gegendemonstrationen vor. Es soll zu zahlreichen Verletzungen und Festnahmen gekommen sein. Bei den heute in Hannover herrschenden Temperaturen um den Gefrierpunkt setzte die Polizei dennoch an mindestens einer Stelle gezielt Wasserwerfer gegen eine größere Menge sitzender DemonstrantInnen ein.

Inhaltlich ist von dem Parteitag der AfD vermutlich ein weiterer Rechtsruck zu erwarten. Offen bleibt dabei vor allem die Neubesetzung des Bundesvorstandes.