„Wir als Jugend können nur gemeinsam mit der restlichen Arbeiter:innenklasse unsere Ziele erreichen“

Die Internationale Jugend ist eine antikapitalistische Jugendorganisation in verschiedenen Städten in der BRD. Wir haben Samuel* und Kai* getroffen und mit ihnen über ihre Organisation, ihre aktuelle Kampagne und ihre Ziele gesprochen.

Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Ermittlungsgruppe Berg beendet ihre Arbeit

Im Zusammenhang mit den Täternetzwerken zu sexualisierter Gewalt in und um Bergisch Gladbach wurde die Ermittlungsgruppe Berg ins Leben gerufen. Insgesamt ermittelte sie 429 Beschuldigte. Noch offene Spuren übernehmen nun andere Kommissiariate. Was das für die Betroffenen bedeutet, ist noch unklar.

Corona-Aufholprogramm erreicht nicht die Schüler:innen, die es am dringendsten brauchen

Durch die langen Präsenzausfälle und fehlende Ausstattung kam es bei vielen Schüler:innen zu großen Lernrückständen. Um dagegen zu wirken wurde Mitte 2021 ein milliardenschweres Aufholprogramm beschlossen. Die erste Bilanz dieses Programms sieht allerdings nicht gut aus.
Bürokratie

Corona-Hilfsgelder kommen an Berliner Schulen nicht an

Insgesamt 64 Millionen Euro stellt der Bund Berliner Schulen bereit, um pandemiebedingte Lernrückstände aufzuholen und die Schulsozialarbeit auszubauen. Aufgrund des bürokratischen Vergabeprozesses sind bisher allerdings nur 14 Millionen Euro in den Schulen angekommen.

Studie zeigt: Kinder leiden während der Pandemie

Auch Kinder und Jugendliche leiden stark unter den Folgen der Pandemie in ihrem Alltag, wie jüngst eine Onlineumfrage des Kinderschutzbundes Schleswig-Holstein erneut bestätigte. Die Politik hat machbare Maßnahmen zur Linderung der Not verschlafen.

Erneuter Streit um Schulschließungen

Auf dem Weg in die vierte Welle führt die Politik wiederholt die Debatte, welche Maßnahmen effektiv, angemessen oder tragbar wären. Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin spricht sich dafür aus, Schulen so lang wie irgend möglich offen zu lassen.

#TatortPorz: Prozessauftakt gegen CDU-Schützen Bähner

Nach annährend als zwei Jahren steht Hans-Josef Bähner als Angeklagter vor Gericht. Das rechte CDU-Mitglied wird angeklagt, im Winter 2019 einen Jugendlichen nicht nur rassistisch beleidigt, sondern ihm auch mit einer nicht registrierten Waffe durch die Schulter geschossen zu haben.

OECD-Studie: Zwei Drittel des normalen Schulunterrichts war nicht möglich

Während der Corona-Pandemie konnten zwei Drittel der normalen Schultage in Deutschland nicht stattfinden. Vor allem Schülerinnen und Schüler aus armen Familien leiden unter diesen Umständen.

Umstrittener „Islamischer Unterricht“ startet an 400 Schulen in Bayern

In Bayer unterrichten rund 100 Lehrer:innen das Wahlpflichtfach "Islamischer Unterricht". Dabei handelt es sich nicht um einen weiteren Religionsunterricht, sondern um eine "weltanschaulich neutrale" Betrachtung der Inhalte. Kritik gibt es von allen Seiten.

DGB-Studie: Deutschland noch immer Schlusslicht in Sachen Bildungsgerechtigkeit

Eine neue Studie des DGB hat verschiedene Untersuchungen des deutschen Bildungssystems analysiert. Das Ergebnis: Noch immer kommen maue Leistungen mit sozialer Ungerechtigkeit zusammen.

APP installieren

Install
×