„Aufgeklärt statt autonom“ – Hessisches Innenministerium im Kampf gegen „Linksextremismus“

Eine Kampagne zur Aufklärung und Abschreckung von „linksextremistischen Ideen“ für Schulen des hessischen Innenministeriums sorgt für scharfen Protest. Die LehrerInnengewerkschaft fordert das Material nicht zu benutzen, sondern aus den Schulen zu entfernen.

Vanessa Nakate: Klimaaktivistin aus Uganda lässt sich von Rassismus nicht entmutigen

Fünf junge Klimaaktivistinnen nahmen einen Pressetermin beim Weltwirtschaftsforum in Davos wahr. Die Fotoagentur machte eine von ihnen unsichtbar: nur wenige Minuten zuvor hatte sich Vanessa Nakate dafür stark gemacht, die afrikanische Perspektive auf das Klima zu beleuchten.

630.000 Menschen beim „Klimastreik“ – Millionen weltweit

Weltweit sind gestern überwiegend junge Menschen gegen die Untätigkeit der herrschenden Politik gegenüber der Klimakrise auf die Straße gegangen. Proteste fanden in über 2.400 Städte in 157 Ländern statt. In Deutschland waren nach Angaben von „Fridays for Future“ 630.000 Menschen auf der Straße.

Azubi-Mindestlohn beschlossen: 3€ pro Stunde – oder 515€ im Monat

Der Bundestag hat einen Mindestlohn für Auszubildende beschlossen. Diese sollen in Zukunft pro Monat mindestens 515€ im ersten Lehrjahr verdienen. Geht man von einer 40-Stunden-Woche aus, liegt damit der Stundenlohn bei gerade einmal drei Euro pro Stunde. Das ist nicht mal ein Drittel des gesetzlichen Mindestlohns.

Fridays for Rojava

Die Solidaritätsbewegung gegen den Mehr als 100 Fridays for Future Ortsgruppen erklären sich solidarisch mit Rojava und verurteilen den von der Türkei begonnen Krieg.

Das Bildungs- und Teilhabepaket – ein bürokratischer Papiertiger

Das Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung kommt nur in den wenigsten ALG2-Haushalten an. Von den Kindern und Jugendlichen die Anrecht auf Förderung hätten werden nur etwa 15% tatsächlich durch das Paket unterstützt. - Ein Kommentar von Tabea Karlo

Enormer Personalmangel in deutschen Kindertagesstätten

Den deutschen Kitas fehlt es an geschultem Personal. Der Osten der Republik leidet zusätzlich.

[Video] Mehr als 1,4 Millionen Menschen „streikten“ allein in Deutschland gegen den Klimawandel

Nachdem die wöchentlichen Freitagsaktionen nun seit neun Monaten in Deutschland jeden Freitag tausende Schülerinnen und Schüler auf die Straße bringen, hat am vergangenen Freitag wohl der weltweit größte Klimaaktionstag den es je gab stattgefunden.

Arme Kinder werden immer ärmer und stärker ausgegrenzt

Ähnlich wie bei der Gesamtbevölkerung geht auch die Verteilung des Wohlstands bei Kindern immer weiter auseinander. Während das Verfügbare Einkommen bei Kindern aus wohlhabenderen Elternhäusern steigt, sinkt es massiv bei den ärmeren Haushalten.

Nach Protesten: Mannheim hebt Bußgeld-Bescheid gegen Fridays-For-Future-SchülerInnen wieder auf

Seit Monaten bestreiken tausende SchülerInnen jeden Freitag die Schule, um für Klimagerechtigkeit zu protestieren. Deshalb hat die Stadt Mannheim erstmalig Eltern zur Zahlung von einem Bußgeld verdonnert. Doch nach breiter Kritik hat sie die Bescheide zurück gezogen.

Folge Uns

4,329FansFOLGEN
1,082FollowerFolgen
175FollowerFolgen
2,067FollowerFolgen
294AbonnentenAbonnieren