`

200 Milliarden Euro: Bundesregierung beschließt weitere Konzerngeschenke – Gasumlage fällt

Strom- und Gaspreise sind auf einem historischen Hoch. Hintergrund ist auch der Wirtschaftskrieg zwischen Deutschland und Russland. Nun trifft die Regierung drastische Maßnahmen um die Folgen des geostrategischen Konflikts abzufedern. 200 Milliarden Euro sollen dafür als Kredite aufgenommen werden – profitieren tun im wesentlichen große Konzerne und Unternehmen. Die Gasumlage fällt.

Unternehmensbosse verdienen in einer Woche, was Arbeiter:innen in einem Jahr bekommen

Die Gehälter der Vorstände bei den größten deutschen börsennotierten Unternehmen sind im letzten Jahr um 24 % gestiegen. Auch an die Aktionäre werden Dividenden in Rekordsummen ausgeschüttet.

Lecks an Nord Stream 1 und 2 entdeckt

An den Gaspipelines Nord Stream 1 und 2 wurden Lecks entdeckt. Deren Ursache ist bislang unklar.
Robert Habeck Grüne

Nach massiven Protesten: Habeck stellt „Gasumlage“ in Frage – Ist die Alternative besser?

Eigentlich sollen ab dem 1. Oktober alle Gasbeziehenden Verbraucher mit der „Gasumlage“ zur Finanzierung der Profite von Energiekonzernen beitragen. Dagegen gab es zuletzt in Medien, Politik und auf der Straße heftige Proteste. Nun scheint Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck das Projekt in Frage zu stellen. Was ist seine Alternative?

Lidl verstärkt die Diebstahl-Schutzmaßnahmen

Die Inflation macht auch nicht vor den Supermarktregalen halt. Immer weniger Menschen können sich noch die Artikel des täglichen Bedarfs leisten – und müssen zu anderen Mitteln greifen.

+7,9%: Teuerungsrate erneut auf Höchststand – Rezession in Deutschland erwartet

Die wirtschaftliche Lage in Deutschland spitzt sich weiter zu. Nach offiziellen Angaben lag die Inflation im August bei 7,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im Nächsten Jahr sollen es 9,3 Prozent sein. Wirtschaftsforscher warnen derweil vor einer starken Rezession in Deutschland.

Gesamtmetall-Chef: “Energie sparen” auf dem Rücken der Beschäftigten

Der Präsident des Kapitalverbands Gesamtmetall will Arbeiter:innen von Zuhause aus arbeiten lassen und Arbeitsräume auf 18 Grad beheizen, um Konzernen Kosten zu sparen.

Wirtschaftsforscher:innen erwarten Inflationsrate im zweistelligen Bereich

Das Institut für Wirtschaftsforschung prognostiziert enorme Preisanstiege. Es geht davon aus, dass eine Vielzahl der Unternehmen in Deutschland die gestiegenen Produktionspreise an die Kund:innen weitergeben werden.

Öl-Staaten lassen Arbeiter:innenklasse weiter verarmen

An der nächsten Tankstelle merkt man es deutlich, wie die Energiepreise nach oben schnellen. Hierfür benötigt es keiner Fachkenntnis oder einen Führerschein. Die nächste Nebenkosten- und Stromabrechnung wird uns hierbei noch deutlicher vor Augen führen. Ein Kommentar.

Warum explodieren die Strompreise?

Wer derzeit eine neuen Stromvertrag abschließt muss tief in die Tasche greifen. Der günstigste Tarif bei Check24 kostete Mitte vergangenen Jahres noch 21 ct/kWh. Nun liegt der Arbeitspreis beim günstigsten Tarif bei 64,11 ct/kWh – das dreifache. Was sind die Hintergründe dieser Entwicklung?

FOLGE UNS

4,562FansFOLGEN
3,119FollowerFolgen
176FollowerFolgen
3,397FollowerFolgen
499AbonnentenAbonnieren

DOSSIERS