Ehemaliger SPD-Chef und Vize-Kanzler Gabriel wird Großbänker

Drehtür Politik-Wirtschaft: der ehemalige Vize-Kanzler, Wirtschaftsminister und SPD-Chef Sigmar Gabriel übernimmt einen bedeutenden Posten in einem Großkonzern. Er soll Mitglied im Aufsichtsrat Deutschlands wichtigster Bank, der Deutschen Bank werden. Bereits zuvor war er als Manager bei Siemens-Alstrom und als Chef-Lobbyist der Autoindustrie gehandelt worden.

Immer mehr Menschen brauchen zwei Jobs zum Überleben

In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Menschen die in Deutschland offiziell mehr als einen Arbeitsplatz haben immer weiter gestiegen. Im Juni 2019 haben mehr als 3,5 Millionen Menschen in Deutschland angegeben mehr als eine Arbeitsstelle zu haben.

2.153 Milliardäre besitzen mehr als 4.650.000.000 Menschen zusammen

Pünktlich zum Start des "World Economic Forum" in Davos legte die NGO Oxfam am Montag eine neue Studie vor. Laut dieser verfügen die 2153 Milliardäre, die es auf der Welt gibt, über ein größeres Vermögen als 60 Prozent der Menschheit.

Nachtarbeit und Schichtdienst machen krank

Mehr als sechs Millionen Menschen in Deutschland arbeiten dauerhaft oder regelmäßig Nachtschicht. Auf Dauer ist das nicht nur für das Sozialleben, sondern auch für die Gesundheit schädlich.

Mit einem blauen Auge davon gekommen – sehr niedriges Wirtschaftswachstum in Deutschland

Nach offiziellen Berechnungen ist die deutsche Wirtschaft im Jahr 2019 an einer Rezession vorbei geschrabt. Grund dafür sind Sondereffekte wie die historisch niedrigen Zinsen bzw. Minuszinsen, welche die Kreditkosten der Unternehmen deutlich gesenkt haben und zu einem anhaltenden Bauboom geführt haben.

NS-Vergangenheit: „Bauer Media Group“ startet Aufarbeitung der Firmengeschichte

Die Bauer Media Group entschied sich diese Woche zu einer Aufarbeitung ihres Verlags zur Zeit der Nationalsozialisten. Immer mehr Konzerne versuchen ihre Vergangenheit aufzuarbeiten – bzw. aufarbeiten zu lassen.

Opel streicht erneut tausende Stellen in Deutschland, Gewerkschaft zieht mit

Rund 2.100 Stellen sollen in den nächsten zwei Jahren an deutschen Opel-Standorten wegfallen. "Freiwillige Programme" sollen die "Überkapazitäten" abbauen. Die zuständige Gewerkschaft IG Metall ziehen mit und vereinbaren als Trostpflaster Schutz vor betriebsbedingten Kündigungen.

Siemens entscheidet sich für den Profit – Fridays for Future fordern Enteignung

Gestern Abend gegen 18:00 Uhr gab der Technologiekonzern Siemens bekannt, mit dem indischen Konzern Adani in Australien zusammenarbeiten zu wollen.

Rüstungsexporte im letzten Jahr gestiegen

Die deutsche Rüstungsindustrie hat bis November Waffen im Wert von 822,9 Millionen Euro ins Ausland geliefert, und damit mehr als im Vorjahr. Der größte Teil der Waffen ging an EU- oder NATO-Staaten.

Arbeitsplatzkürzung trotz Nachfrage bei ehemaliger Halberg Guss

Im September 2018 berichteten wir das letzte Mal über den Arbeitskampf bei Halberg Guss, in Leipzig. Der VW-Zulieferer aus Leipzig hatte zu diesem Zeitpunkt vor alle ArbeiterInnen zu entlassen. Durch einen beherzten Kampf retteten die ArbeiterInnen mit Streiks und Zulieferblockaden teilweise ihre Arbeitsplätze – ein neuer Unternehmer wurde gefunden. Doch nun bangen erneut die MitarbeiterInnen um ihre Jobs.

Folge Uns

4,150FansFOLGEN
995FollowerFolgen
175FollowerFolgen
1,965FollowerFolgen
271AbonnentenAbonnieren