Teuer, unsicher, ineffektiv: Der Staat setzt auf Smudos „Luca-App“

Mit der Luca-App verbinden viele Politiker:innen erhebliche Hoffnungen im Bezug auf die Pandemie. Doch erstens ist fragwürdig, ob die App ihre Versprechen hält und zweitens gibt es Datenschutz- und Sicherheitsbedenken. Jetzt schlägt auch der Chaos Computer Club Alarm.

WhatsApp und Co. sollen Nutzerdaten speichern – und Ausweise verlangen

In Zeiten der derzeitigen Wirtschaftskrise und der Coronapandemie war von vornherein klar, dass der Staat seine Befugnisse zur Überwachung seiner Bürger:innen ausbauen will. Innenminister...

Beziehungsstatus, Arbeitsplatz oder Handynummer: 6 Millionen deutsche Facebook-Profile geleakt

Am Samstag wurde bekannt, dass private Daten von mehr als eine halbe Milliarde Facebook-Konten aus über 106 Ländern geleakt wurden. In den Daten finden sich sensible Informationen wie Geschlecht, Telefonnummer, Beziehungsstatus, Arbeitsplatz und Mailadresse. Auch 6 Millionen deutsche Konten sind darunter.

Innenministerium will Personalausweispflicht für WhatsApp und Co.

Das Bundesinnenministerium unter Leitung von Horst Seehofer bemüht sich noch kurz vor der Beschlussfassung über eine Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG), Maßnahmen zur Erleichterung von...

Bundesregierung will das staatliche Hacken ausweiten

Wenige Monate vor der Bundestagswahl bereitet die Regierungskoalition mehrere Gesetzesänderungen vor, die den Spielraum von Geheimdiensten und Polizei beim Hacken von IT-Geräten ausweiten sollen. Expert:innen und kritisieren Gefahren für den Datenschutz einzelner sowie für die Sicherheit der Internet-Infrastruktur als ganzer.

2020 doppelt so viele „stille SMS“ wie im Vorjahr

Die Polizei kann sogenannte "stille SMS" verschicken, um in Ermittlungsverfahren Handys - damit in der Regel auch Personen - zu orten. Ein Urteil des bundesgerichtshofs dämmte die Nutzung dieser Überwachungsmethode kurz ein, 2020 verschickte die Bundespolizei nun wieder mehr als 100.000 solcher SMS.

USA: Amazon plant Videoüberwachung von Paketbot:innen

Der weltweit führende Online-Versandhandelkonzern Amazon ist für seine außerordentlich hohe Arbeitshetze bekannt. Nun soll in den USA mit der Einführung eines Kamera-Überwachungssystems für Paketbot:innen ein weiterer Einschnitt für die Arbeiter:innen folgen.

Kennzeichen-Scanner sollen von Polizei zur Fahndung genutzt werden dürfen

Polizei und Zoll sollen nah Plänen der Bundesregierung die Befugnisse erhalten, die automatisierten Kennzeichenlesesysteme zur Fahndungsauswertung nutzen zu dürfen.

Amerikanische Tech-Konzerne sperren Trump-Kanäle

Die größten US-amerikanischen Tech-Konzerne gehen gerade gegen die Profile des amtierenden US-Präsidenten Trump in sozialen Netzwerken vor. Zudem wurde die rechte Alternativ-Plattform "Parler" vom...

Ausweitung der Online-Überwachungsbefugnisse zu Weihnachten

Mitten im Lockdown Monat Dezember peitscht die Bundesregierung drei zentrale Gesetzesvorhaben durch. BND-Gesetz, IT-Sicherheitsgesetz und das Telekommunikationsgesetz sollen jeweils weitreichend verändert werden. Kritik gibt es an der Ausweitung von Überwachungsmaßnahmen und der kurzen Frist für Kommentare und Anmerkungen.