Black Friday: Ver.di ruft zum Streik bei Amazon auf 26. November 2020 WEITER LESEN

Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen 2020

Gestern waren weltweit Hunderttausende auf den Straßen, um gegen Gewalt an Frauen zu demonstrieren. Polizeigewalt und strenge Auflagen konnten sie nicht aufhalten, Femizide, Partnerschaftsgewalt und staatliche Gewalt an Frauen zu verurteilen und Verantwortliche anzuprangern. Pandemie und Wirtschaftskrise haben die Gewalt gegen Frauen noch verschärft. 

Verschärfte Corona-Maßnahmen für Dezember

Die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz zu Corona stehen fest. Der Lockdown „light“ wird verlängert und es kommen Verschärfungen in einzelnen Bereichen hinzu. Am Plan zu Weihnachten und Neujahr etwas größere Feiern zuzulassen wird jedoch festgehalten.

Weltweit leiden mehr als 423 Millionen Kinder an den Folgen von Krieg und Kapitalismus

Die 1919 gegründete Nichtregierungsorganisation „Save the Children“ hat in ihrem neuen Bericht „Stop the war on children – Krieg gegen Kinder – getötet, verstümmelt, verletzt – eine aktuelle Bestandsaufnahme“ Daten von und mit mehreren Institutionen abgeglichen. Die Ergebnisse sind erschreckend und spiegeln „nur“ die aktuelle Lage wieder. Eine Zusammenfassung von Stefan Pausitz

Weitere rechte Netzwerke bei Polizei und Feuerwehr in Essen und Bremen aufgeflogen

In den vergangenen Tagen gab es erneut Razzien und Suspendierungen wegen Ermittlungen gegen rechte Netzwerke in Polizei und Feuerwehr. Diesmal betroffen sind neben der Polizei in Essen auch die Berufsfeuerwehr der Hansestadt Bremen.

Lieferando-Fahrer von SUV totgefahren – Kolleg:innen mahnen und protestieren

Am Samstag ist ein Radfahrer des Lieferdienst Liferando sowie ein Fußgänger von einem SUV angefahren worden. Beide starben bei dem Verkehrsunfall. Liferando-Fahrer:innen versammelten sich daraufhin zu einer Mahnwache und äußerte scharfe Kritik am Unternehmen.

Polizeigewalt gegen die Besetzungen im Dannenröder Forst

Nachdem Hundertschaften seit Wochen im Dannenröder Forst roden und Baumhäsuer von Aktivist:innen abreißen, stürzte ein Gebilde aus Baumstämmen in ihre Richtung. Niemand wurde verletzt. Anders als bei den Malen, an denen Polizeikräfte Sicherungsseile durchtrennten und dadurch Aktivist:innen gefährdeten, sei in diesem Fall von einem tätlichen Angriff auszugehen.

Bundespolizei ermittelte 1.384 Mal gegen sich selbst

Die Liste der Verfehlungen in der Polizei werden immer länger. Das Bundesinnenministerium gab nun bekannt, dass die Bundespolizei zwischen 2015 und Ende 2019 in 1.384 Fällen interne Ermittlungen gegen Bundespolizist:innen einleitete.

FOLGE UNS

4,494FansFOLGEN
1,139FollowerFolgen
2,258FollowerFolgen
346AbonnentenAbonnieren

HANDY-NEWSLETTER

Täglich Nachrichten – direkt auf Dein Handy!

Whatsapp: Sende eine Nachricht mit „Start“ an 015116991583 und speichere die Nummer in deinem Telefonbuch ein.

Telegram: Tritt unserem Channel bei.

Newsletter

Für tägliche Nachrichten per Mail!

Dossiers

Für die Millionen, nicht die Millionäre

Wir schreiben für Perspektive – ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an.
Hilf uns dabei, unseren unabhängigen Journalismus zu erweitern

LESETIPP

Die steigenden Coronazahlen sorgen bei vielen Menschen für Sorgen und Ängste. Gleichzeitig kommen aus Politik immer neue Maßnahmen, Verbote und Strafen die das Leben der Menschen erneut massiv einschränken, während die deutsche Wirtschaft einen ähnlichen Lockdown wie im Frühjahr diesen Jahres mit allen Mitteln verhindern möchte. - Ein Kommentar von Clara Bunke

MEISTGELESEN

Video News
Video thumbnail
#LockDownNews: Impfstoff, Politikerwaffen und Coronaleugner
06:21
Video thumbnail
LockDowNews #1 – Perspektive Online mit neuem Video-Format!
04:57
Video thumbnail
Katastrophale Zustände: So verbreitete sich Corona in der Geflüchtetenunterkunft in St. Augustin
01:00
Video thumbnail
*Refugees im Hungerstreik: „Schließt das Halberstadt-Gefängnis!“ – Security reagiert brutal
03:50
Video thumbnail
Seenotrettung mit Sea-Eye: Ein 73-jähriger berichtet, wie er Menschen vor dem Ertrinken rettete
16:33
Video thumbnail
Video: Polizei Köln schleift bewusstlosen Kurden über den Boden – und schränkt Pressefreiheit ein
03:03
Video thumbnail
„Wohnraum darf keine Ware sein“ – Video-Interview mit Haus-BesetzerInnen in Köln-Kalk
07:17
Video thumbnail
Polizeigewalt in Kassel (20.7.19): Polizist spritzt Pfefferspray auf passive Sitzblockade
02:28
Video thumbnail
Venezuela-Krise verständlich erklärt: Video-Interview mit Simon Ernst
22:03
Video thumbnail
Interview: Özkan Özdemir on indefinite hungerstrike / Özkan Özdemir im unbefristeten Hungerstreik
19:39
Video thumbnail
Interview mit Tamer Demirci, Bruder des inhaftierten Journalisten Adil Demirci
07:52
Video thumbnail
PERSPEKTIVEN auf den Rechtsruck - Mit Henning von Stolzenberg und Olga Wolf
19:14
Video thumbnail
MieterInnenprotest gegen katholische Kirche in Berlin und Köln
09:37
Video thumbnail
Wagenknecht-Initiative "Aufstehen" : Diese drei Wünsche werden nicht in Erfüllung gehen
04:04
Video thumbnail
Protest vor Ford Köln: "Es ist eine Katastrophe"
01:15
Video thumbnail
Deutsche Autoindustrie: Eine kriminelle Vereinigung
04:00
Video thumbnail
3 Menschheitsprobleme, die der Kapitalismus nicht lösen kann
05:31
Video thumbnail
Wie ich als „Jude“ beschimpft wurde – und was heute zu Antisemitismus zu sagen ist
03:37
Video thumbnail
Raketenangriffe auf Syrien – ist Giftgas das Problem?
03:50

POLITIK

Verschärfte Corona-Maßnahmen für Dezember

Die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz zu Corona stehen fest. Der Lockdown „light“ wird verlängert und es kommen Verschärfungen in einzelnen Bereichen hinzu. Am Plan zu Weihnachten und Neujahr etwas größere Feiern zuzulassen wird jedoch festgehalten.

WIRTSCHAFT

Black Friday: Ver.di ruft zum Streik bei Amazon auf

Amazon lockt Kund:innen mit Black-Friday-Angeboten. Ver.di ruft zu deutschlandweiten Streiks auf, um einen Tarifvertrag durchzusetzen. Amazon zeigt sich unbeeindruckt.

SOZIALE KÄMPFE

Black Friday: Ver.di ruft zum Streik bei Amazon auf

Amazon lockt Kund:innen mit Black-Friday-Angeboten. Ver.di ruft zu deutschlandweiten Streiks auf, um einen Tarifvertrag durchzusetzen. Amazon zeigt sich unbeeindruckt.

FRAUEN/LGBTI*

Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen 2020

Gestern waren weltweit Hunderttausende auf den Straßen, um gegen Gewalt an Frauen zu demonstrieren. Polizeigewalt und strenge Auflagen konnten sie nicht aufhalten, Femizide, Partnerschaftsgewalt und staatliche Gewalt an Frauen zu verurteilen und Verantwortliche anzuprangern. Pandemie und Wirtschaftskrise haben die Gewalt gegen Frauen noch verschärft. 

JUGEND

Bildungsungerechtigkeit: Schüler:innen auf Haupt- /Real- und Gesamtschulen bekamen seltener Video-Unterricht

Die Corona-Pandemie verschärft bestehende Ungleichheiten in der Gesellschaft weiter – auch im Bildungssystem. Eine Studie zeigt: wer aus einem Akademiker-Haushalt kommt, auf einem Gynamisium geht oder in einer Privatschule lernt, hat bedeutend höhere Chancen während eines Lockdowns digitalen Unterricht per Videokonferenz zu erhalten. Für die anderen bleiben meist Arbeitsblätter.

KULTUR

Gastronomie und Veranstaltungsbranche protestieren gegen Corona-Beschränkungen

Die anhaltende Wirtschaftskrise und ein erneuter Lockdown verschärfen die Lage vieler Unternehmen in der Gastronomie und der Veranstaltungsbranche massiv. In Berlin fanden gestern zwei Demonstrationen gegen die Corona-Beschränkungen statt.

REGIONAL

„Soko LinX“ will mit aller Macht durchgreifen

Die im November 2019, in Sachsen, gegründete „Soko Linx“, will sich dem Kampf gegen „Linksextremismus“ widmen. Nach einem Jahr will die mit 25 Ermittler:innen besetzte Sonderkommission die ersten Erfolge verkünden und wählt dafür drastische Worte, während die Faschist:innen im ostdeutschen Bundesland kaum Repressionen erleiden.

UMWELT / GESUNDHEIT

Verschärfte Corona-Maßnahmen für Dezember

Die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz zu Corona stehen fest. Der Lockdown „light“ wird verlängert und es kommen Verschärfungen in einzelnen Bereichen hinzu. Am Plan zu Weihnachten und Neujahr etwas größere Feiern zuzulassen wird jedoch festgehalten.

TECHNIK

Geheimdienste dürfen zukünftig bei verschlüsselten Messenger-Diensten wie WhatsApp & Co mitlesen

Die Bundesregierung hat eine weitere Einschränkung der Grundrechte beschlossen. Zukünftig dürfen sich alle 19 deutschen Geheimdienste in Smartphones hacken und bei verschlüsselten Messengern mitlesen. Eine Straftat muss man dafür nicht begangen haben. Zudem soll der "Verfassungsschutz" einfacher Menschen überwachen dürfen.

Perspektive Newsletter

Spannende Nachrichten und revolutionäre Kommentare – jeden Tag um 20:00 Uhr in deinem Email-Postfach

Perspektive Online will unabhängigen Journalismus von unten aufbauen – für die Millionen, nicht die Millionäre. Wir freuen uns über Unterstützung!

Kevin Hoffmann

Redakteur

Verteilen

Verbeite die Druck-Ausgabe von Perspektive – in deiner Nachbarschaft, Uni oder Betrieb.

Finanzieren

Werde Perspektive-Fördermitglied und finanziere unabhängigen Journalismus.

Selbst schreiben

Ob Kommentar, Nachricht oder Bericht – Schreib mit bei Perspektive Online!

Über uns

Was unsere Nachrichten-Website Perspektive Online einzigartig macht