`
Samstag, Dezember 2, 2023
More

    Gerichtsurteil: Klimaschutz der Bundesregierung unzureichend

    Nach dem neusten Urteil des OVG Berlin muss die Bundesregierung Sofortprogramme zum Klimaschutz aufstellen – diese wird wahrscheinlich mit Rechtsmitteln Zeit schinden und Gesetze in ihrem Interesse verändern.
    Winter Blizzard Kalt Eis Schnee

    Nicht aufs Glatteis führen lassen: Dem Wintereinbruch trotzen und den Kapitalismus bekämpfen!

    Schnee und Glatteis haben vielerorts Chaos verursacht, viele machen sich Sorgen über einen harten Winter und katastrophale Zustände. Das Wetter insgesamt verändert sich in Folge des Klimawandels teils drastisch. Doch das ist kein Grund, in Weltuntergangsstimmung zu verfallen. Ein Kommentar von Mohannad Lamees über die Hoffnung in Zeiten der Klimakrise 

    Klimakonferenz COP28: Schlechte Aussichten fürs Klima

    Die UN-Weltklimakonferenz startet unter schlechten Vorzeichen. Geleakte Hinterzimmerdeals, klimapolitische Rückschritte und geplatzte Verhandlungen im Vorfeld lassen die Fassade bröckeln.

    Klimakrise: Reiche verursachen Großteil der Schadstoffausstöße

    Villen, Privatjets, Jachten – reiche Menschen sind laut einer neuen Studie von Oxfam für einen Bärenanteil der globalen CO2-Emissionen verantwortlich. Global emittieren das oberste Prozent so viele Treibhausgase wie zwei Drittel der Weltbevölkerung. Und auch in Deutschland verursachen dieReichsten etwa den 15-fachen CO2-Ausstoß der ärmeren Bevölkerungshälfte.
    Der Rettenbach Gletscher in Österreich. Berg Schnee Eis Ski Winter

    Abbaggern von Gletschern für die Profite

    Nach einem heißen Monat startete Ende Oktober der Alpine Skiweltcup in Österreich. Der frühe Saisonauftakt sorgt in Zeiten der Klimakrise für viele Probleme, so mussten auch dieses Jahr wieder Gletscher mit Baggern präpariert werden. Was steht also im Vordergrund: Der Sport oder das schnelle Geld? Ein Kommentar von Gustav Acker

    Antisemitismus beim Klimastreik? – Wie deutsche Medien Hetze betreiben

    Am 20. Oktober veröffentlichte Klimaaktivistin Greta Thunberg ein Bild auf „X“, in welchem sie ihre Solidarität mit Palästina kundtat. Die „Fridays for Future“–Initiatorin wird seitdem von den deutschen Medien als antisemitisch abgestempelt. Doch nicht nur das, auch der deutsche Ableger von „Fridays for Future“ distanziert sich. - Ein Kommentar von Herbert Scholle

    Immer mehr Wälder werden zerstört

    Ein neuer Bericht von verschiedenen Verbänden und wissenschaftlichen Organisationen, unter anderem WWF, zeigt einen Anstieg der globalen Waldzerstörung im Jahr 2022. Auch die Regierungen sind in der Kritik, die dem Schutz ihrer Wälder nicht nachkommen.

    Mindestens 2.400 Tote nach Erdbeben in Afghanistan

    Über das vergangene Wochenende wurde Afghanistan von mehreren starken Erdbeben getroffen. Die Hoffnung auf Rettung von Verschwundenen schwindet. Behördenangaben zufolge haben seit Ausbruch der Naturkatastrophe mindestens 2400 Menschen ihr Leben verloren.
    Dammbruch

    Die Toten der Flutkatastrophe in Libyen sind Opfer des Kapitalismus!

    Das nordafrikanische Land Libyen wurde von schweren Unwettern heimgesucht, welche tausende Tote und Vermisste sowie riesige materielle Schäden hinterlassen. Gleichzeitig befindet sich das Land weiterhin in einem von der NATO unterstützten und angefachten Bürgerkrieg, der humanitäre Hilfe massiv behindert. - Ein Kommentar von Phillipp Nazarenko

    Schweres Erdbeben erschüttert Marokko – über 2000 Tote

    Im nordafrikanischen Marokko ist es zu einem heftigen Erdbeben gekommen. Die Zahl der Todesopfer ist auf mittlerweile über 2000 Menschen gestiegen. Viele Gebäude waren nicht stabil genug gebaut worden, um diese Wucht auszuhalten. Die Bergungsarbeiten laufen weiter.

    FOLGE UNS

    4,553FansFOLGEN
    5,429FollowerFolgen
    211FollowerFolgen
    3,549FollowerFolgen
    552AbonnentenAbonnieren

    DOSSIERS