`

Julius Strupp ─ Autor:in

Student in Berlin, beschäftigt sich mit revolutionärer Geschichte und LGBTI Bewegung

Letzte Artikel

Mörderisch hohe Profite: Rheinmetall-Chef will mehr Tempo bei der Aufrüstung

Rheinmetall-Chef Armin Papperger fordert mehr Tempo bei der Aufrüstung. Sein Konzern stehe in den Startlöchern und suche den Schulterschluss mit der Politik. Dabei bringt der Krieg dem Unternehmen vor allem dicke Gewinne. Ein Kommentar von Julius Strupp

Was erwarten die deutschen Konzerne von ihrem neuen Kriegsminister?

Boris Pistorius (SPD) ist neuer „Verteidigungsminister“. Was erwarten die deutschen Konzerne von ihrem neuen Kriegsminister? Und was bringt er mit? Ein Kommentar von Julius Strupp

Warum es noch immer wichtig ist, gegen Krieg und Aufrüstung auf die Straße zu gehen

Nach Kriegsbeginn gab es auch klassenkämpferische Aktionen gegen die Aufrüstung. Fast zehn Monate später scheinen viele das Thema jedoch nicht mehr für aktuell zu halten. Ein Kommentar von Julius Strupp

Immobilienlobby abwählen?!

Im Februar soll die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus wiederholt werden. Schon in der Nacht nach der Ankündigung begann die Initiative „Deutsche Wohnen & Co. Enteignen“ unter der Parole „Immobilienlobby abwählen!“ den Wahlkampf. Aber geht das so einfach? Ein Kommentar von Julius Strupp

Wer profitiert vom Anschlag in Istanbul?

Am Sonntag riss eine Explosion auf einer Istanbuler Einkaufsstraße sechs Menschen in den Tod. In Ankara standen die Verantwortlichen schnell fest: Die kurdische Befreiungsbewegung. Doch wer profitiert wirklich vom Anschlag? Ein Kommentar von Julius Strupp

Zum Jahrestag der November-Revolution: Klassenkampf statt Unterhaken!

Am 9. November jährt sich die doppelte Ausrufung der Republik in Deutschland, einer der wichtigsten Momente der Novemberrevolution. Was wir aus den Kämpfen lernen können, die 1918 begannen. Ein Kommentar von Julius Strupp

Nicht im selben Boot: Reederei-Kartelle fahren mit Lieferengpässen Rekordgewinne ein

Hapag-Lloyd, die größte deutsche Reederei, ist mittlerweile das profitabelste Unternehmen des Landes. Grund dafür sind das Geschäft mit den Lieferengpässen und weltweite Monopolabsprachen. Ein Kommentar von Julius Strupp

Verschärfung des Paragraphen zur Volksverhetzung: Wirklich kein Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg?

Der Bundestag hat im Eilverfahren eine Verschärfung des Paragraphen zur Volksverhetzung beschlossen. Dabei wird betont, dass dieser Schritt nichts mit dem Ukraine-Krieg zu tun habe. Aber stimmt das wirklich? Ein Kommentar von Julius Strupp

Parteitag in Beijing: China rüstet sich für den imperialistischen Krieg

Derzeit findet der 20. Parteitag der „Kommunistischen“ Partei Chinas (KPCh) statt. Bestimmendes Thema ist das Säbelrasseln rund um die Insel Taiwan.

Heißer Herbst: Wem die Verteufelungskampagne gegen die Sozialproteste wirklich nützt

In vielen Teilen Deutschlands beginnen Proteste gegen die steigenden Preise. Doch wer hat die Alternative und warum werden die Proteste von den bürgerlichen Medien so stark bekämpft? Ein Kommentar von Julius Strupp

Scholz’ Plan für ein Europa unter deutscher Führung

Am Montag hat Olaf Scholz in Prag eine Grundsatzrede zur EU gehalten. Darin rattert er das deutsche Unterwerfungsprogramm für Europa herunter. Ein Kommentar von Julius Strupp

Luxusessen und Korruption bei ARD & Co. – was wir wirklich aus der Schlesinger-Affäre lernen können

Anfang August war die ARD-Vorsitzende und RBB-Intendantin Patricia Schlesinger von beiden Ämtern zurück. Grund waren verschiedene Vorwürfe der Korruption und Vetternwirtschaft. Dabei sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten überhaupt ins Schwimmen geraten. Was wir aus dem ÖR-Sumpf lernen können. – Ein Kommentar von Julius Strupp.