`
Donnerstag, Juli 25, 2024
More

    Julius Strupp ─ Autor:in

    Autor bei Perspektive seit 2019, Redakteur seit 2022. Studiert in Berlin und schreibt gegen den deutschen Militarismus. Eishockey-Fan und Hundeliebhaber. Motto: "Für alles Reaktionäre gilt, dass es nicht fällt, wenn man es nicht niederschlägt."

    Letzte Artikel

    Zypern: 50 Jahre nach der Invasion geht der Kampf gegen die NATO weiter

    Vor 50 Jahren fiel die Türkei in Zypern ein. Bis heute wird auf der Insel für nationale Selbstbestimmung und gegen die NATO-Besatzung gekämpft. Ein Kommentar von Julius Strupp.

    Pistorius’ neuer Wehrdienst: Was steckt dahinter?

    Kriegsminister Boris Pistorius hat seine Pläne für einen „Neuen Wehrdienst“ vorgestellt. Was bedeutet das? Und wie können wir uns wehren? – Ein Kommentar von Julius Strupp

    Pride-Monat 2024: Klassenkampf statt Regenbogen-Kapitalismus

    Im Juni hüllen wieder alle großen Unternehmen ihre Logos in Regenbogenfahnen. Ein echter Kampf für Freiheit und Gleichheit von LGBTI+ Personen muss sich aber gegen diese Konzerne richten, meint Julius Strupp.

    Warum am 1. Mai gegen den Kapitalismus auf die Straße gehen?

    Tausende Menschen gehen am 1. Mai gegen den Kapitalismus und für eine klassenkämpferische Politik auf die Straße. Warum sollte man sich ihnen anschließen? - Ein Kommentar von Julius Strupp

    Bahn, ÖPNV, Lufthansa: Die Streiks gehen weiter

    Die GDL hat angekündigt, erneut zu streiken. Gleichzeitig organisieren auch andere Gewerkschaften Streiks. In der Konzernpresse wird nun erneut gefordert, das Streikrecht in Deutschland noch weiter einzuschränken. – Ein Kommentar von Julius Strupp

    Was der Ukraine-Krieg über die Kriegsführung im 21. Jahrhundert aussagt

    Mittlerweile zwei Jahre dauert der Krieg um die Ukraine an. Was hat sich bisher getan und was bedeutet das für die Kriegsführung der Zukunft? – Eine Einordnung von Julius Strupp.

    3 Dinge, die wir aus den Studierendenprotesten in Griechenland lernen können

    Seit Anfang des Jahres gehen Tausende Studierende in Griechenland auf die Straßen, um gegen die Einführung von privaten Hochschulen zu demonstrieren. Was wir hier in Deutschland aus ihren Kämpfen lernen können – Drei Thesen von Julius Strupp

    UN: Gazastreifen nicht mehr „bewohnbar“

    Ein Vierteljahr nach Beginn des Kriegs in Gaza hält die UN Gaza nicht mehr für „bewohnbar“. Das ist jedoch nicht das erste Mal der Fall. Das ist nicht verwunderlich, denn niemand kann unter einer Besatzung würdevoll leben. - Ein Kommentar von Julius Strupp

    Abschiebezahlen steigen schon jetzt: Wann stehen wir endlich gegen diese unmenschliche Politik auf?

    Bereits in den ersten zehn Monaten dieses Jahres wurden mehr Menschen abgeschoben als 2022. Es wird höchste Zeit, die eigene Stimme zu erheben. – Ein Kommentar von Julius Strupp

    Und täglich grüßt das Murmeltier: Pistorius offen für Wiedereinführung der Wehrpflicht

    Verteidigungsminister Pistorius spielt offen mit dem Gedanken, die Wehrpflicht wieder einzuführen. Julius Strupp kommentiert eine Debatte, die kein Ende zu nehmen scheint.

    Regierung will für 2023 “Notlage” ausrufen – während im Hintergrund Kürzungen vorbereitet werden

    Am Dienstag hielt Kanzler Olaf Scholz eine mit Spannung erwartete Rede zur Haushaltslage vor dem Bundestag. Wie zu erwarten war, soll nachträglich ein "Notlage" für 2023 ausgerufen werden um die "alten" Staatsausgaben abzusichern. Doch was sagte der Kanzler dazu, was uns in 2024 erwartet? – Ein Kommentar von Julius Strupp.

    Gaza: Israelisches Ministerium zieht Vertreibung der Zivilbevölkerung in Betracht

    In dieser Woche wurde ein internes Papier des israelischen Geheimdienstministeriums öffentlich. Darin werden verschiedene Möglichkeiten des Umgangs mit der Zivilbevölkerung in Gaza analysiert. Bevorzugt wird dabei eine Vertreibung nach Ägypten. - Von Julius Strupp