`
Samstag, April 13, 2024
More

    Kriegspropaganda im Kinderfernsehen: „Dem Olaf Scholz müssten wir Marschflugkörper mal ordentlich den Marsch blasen“

    Teilen

    Der deutsche Marschflugkörper Taurus beschwert sich in der Kindersendung logo!plus des ZDF im Gespräch mit britischen und französischen Drohnen über seinen fehlenden Einsatz in der Ukraine. Was auf den ersten Blick fast lächerlich wirkt, ist ein weiterer Schritt hin zur völligen Normalisierung von Kriegspropaganda. – Ein Kommentar von Rudolf Routhier.

    Für alle, die Kinderserien wie Thomas die Lokomotive oder den Pixar Film Cars zwar mögen, jedoch über den vergleichsweise geringen Militarismus enttäuscht sind, hat sich das ZDF jetzt etwas ausgedacht. Die ZDF Kindernachrichten logo!plus schicken beim Rennen um die bizarrste und widerlichste Kriegspropaganda nämlich den Marschflugkörper Taurus und seine lustige Clique freundlicher Mordinstrumente aus den europäischen Nachbarstaaten ins Rennen.

    In einem Sketch beklagt sich Taurus, der durch sein nur notdürftig retuschiertes Gesicht unfreiwillig dämonisch aussieht, gegenüber einer Reihe von Kolleg:innen – wie der britischen Drohne Storm Shadow, der französischen Drohne Scalp und seinem deutschen Kameraden, dem Leopard 2 Panzer – darüber, dass ihn der alte Feigling Scholz jetzt doch nichts zum Bomben in die Ukraine liefert.

    Beim Leopard 2 findet Taurus wenigstens ein offenes Ohr für sein Leid und vielleicht sogar die Hoffnung, dass er bald doch losfliegen und bomben darf. Denn auch ihn wollte Deutschland ja anfangs nicht in die Ukraine liefern.

    Taurus-Einsatz ist nicht unrealistisch

    Bereits mehrmals wurde im Bundestag über eine Taurus-Lieferung an die Ukraine debattiert. Der letzte von der Unionsfraktion gestellte Antrag wurde jedoch, wie auch schon die vorherigen, Ende Januar abgelehnt.

    Der in deutsch-schwedischer Co-Produktion gebaute Marschflugkörper geht mit einer Reichweite von 500 km weit über alles hinaus, was die Ukraine zurzeit im Arsenal hat. Mit dem Taurus könnten so auch Ziele auf russischem Gebiet angegriffen werden. Doch gerade diese Reichweite ist es auch, die das Kanzleramt trotz Zustimmung von FDP und Grünen bisher davor zurückschrecken lässt, die Lieferung zu genehmigen. Taurus hat das Potential, den Krieg noch weiter eskalieren zu lassen, und das passt derzeit noch nicht in die deutsche Geostrategie.

    Gleichzeitig wurde vor wenigen Tagen durch ein abgehörtes und mitgeschnittenes Gespräch mehrerer Bundeswehroffiziere bekannt, dass diese konkrete Planungen anstellten, mit Taurus-Flugkörpern die Krim-Brücke zu zerstören. Die politische Angst vor der Überschreitung roter Linien ist zwar noch da, doch ein solcher Einsatz scheint nicht grundsätzlich abwegig zu sein.

    Abhörskandal bei der Bundeswehr

    Kriegspropaganda für die Kleinsten

    Solche fadenscheinigen Argumente lässt das ZDF natürlich nicht durchgehen. Finanziert durch die Rundfunkgebühren wird einfach schnell ein Sketch produziert, der wenigstens die Grundschüler:innen Deutschlands wehrwillig machen soll, wenn selbst Panzerkanzler Scholz zaudert.

    So wird Kanzler Scholz in dem Video von Seiten der enttäuschten Marschflugkörper vorgeworfen, er würde zögern und zaudern – und dafür gleich das Wort „scholzen“ geprägt. Vielleicht setzt es sich ja durch in den Kitas und Grundschulen dieses Landes. Argumente über das Eskalationspotential lassen unsere drolligen Drohen natürlich nicht gelten. Diese werden von Scalp mit einem kindischen „Was macht Russland denn?“ gekontert.

    Doch Scherz beiseite. Genau diese Anpassung an die Zielgruppe ist, was den TAURUS Sketch von logo!plus so widerlich gefährlich macht. Verpackt mit Humor und im Format abgestimmt auf TikTok, wird darauf abgezielt, dass die Zuschauer:innen Mitleid mit dem um seine Bestimmung und Pflicht beraubten Taurus bekommen. Krieg ist dann keine Sache von Töten und Sterben, sondern ein Ort, wo lustiges Kriegsgerät, unter Ausschluss jeglichen menschlichen Leiden, Versorgungslinien zerstört und sonst nichts. Natürlich nur im Namen des guten Zwecks.

    Besonders besorgniserregend wird dies, wenn man bedenkt, dass logo von vielen Lehrkräften zur Auflockerung des Unterrichts genutzt wird. Hatte sich der deutsche Imperialismus bisher bei der Kriegspropaganda hauptsächlich auf Erwachsene beschränkt, ist der TAURUS Sketch ein weiterer Schritt hin zur völligen Normalisierung des Militarismus. Jetzt sogar speziell auf Kinder zugeschnitten.

    • Perspektive-Autor seit Sommer 2022. Schwerpunkte sind rechter Terror und die Revolution in Rojava. Kommt aus dem Ruhrpott und ließt gerne über die Geschichte der internationalen Arbeiter:innenbewegung.

    Mehr lesen

    Perspektive Online
    direkt auf dein Handy!

    Weitere News