Die Wörter „transgender“, „Fötus“ und „wissenschaftlich belegt“ dürfen in ihrem Bericht nicht vorkommen

In der vergangenen Woche gab der US-amerikanische Präsident die Weisung, dass bestimmte Begriffe im Bericht der CDC, also der bedeutendsten Gesundheitsbehörde der USA, vermieden werden. Die zu vermeidenden Begriffe sind demnach „verletzlich“, „Anspruchsberechtigung“, „Vielfalt“, „Transgender“ und „Fötus“. Auch die Formulierungen „wissenschaftlich belegt“ und „auf Beweisen basierend“ hat die Behörde künftig zu umgehen.

Ein ideologischer Hintergrund für das Verbot

Die Liste ist mit Hinblick auf das Programm zu Vorbeugung von Seuchen der CDC zu betrachten. Sie untersucht zum Beispiel die Verbreitung des Zika-Virus, der vor allem Föten betrifft. Auch die Verbreitung von HIV unter Transmenschen wird untersucht, auf wissenschaftlicher Grundlage. Diese Weisung soll es vor allem den rechtskonservativen im Parlament angenehm machen, über das Gesundheitswesen zu debattieren – indem ganze Bevölkerungsgruppen und Minderheiten zensiert werden, nicht mehr vorkommen, die Forschung behindert wird. Die Direktorin der „Health & Human Services“, also der übergeordneten Gesundheitsbehörde, Brenda Fitzgerald, äußerte sich dazu: „CDC widmet sich weiterhin der Gesundheit der Bevölkerung als wissenschaftlich- und beweisbasierte Einrichtung.“. Damit verwendet sie bereits zwei der Trump unliebsamen Worte.

„Wenn sie nicht aufhören, werden sie damit wirklich Amerikaner töten.“

Mara Keisling, die Vorsitzende des „National Centers for Transgender Equality“ äußerte sich zu dem Bann öffentlich: „So zu tun, als würde es Transgender nicht geben, und diese Lüge die öffentliche Gesundheitsforschung und -vorsorge beeinflussen zu lassen ist irrational und sehr gefährlich […] Die Trump-Regierung ist voll von gefährlichen Wissenschafts-ablehnern, die mit dem Amerikanischen Gesundheitssystem nichts zu tun haben sollten.“ Rush Holt, leitender Vorsitzender des Zusammenschlusses für wissenschaftichen Fortschritt sagte: „Hier ist ein Wort, das noch erlaubt ist: Lächerlich.“ Und Die FrauenrechtlerInnen von „Planned Parenthood“ kommentierten auf Twitter: „Es ist so deutlich wie nie: Diese Regierung hat vom ersten Tag an die Gesundheit von Frauen, LGBTQ (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender) und Wissenschaft verachtet.“