Haus des Herausgebers der Beobachter News erneut angegriffen

In der Nacht zum vergangenen Samstag kam es erneut zu einem Farbanschlag auf das Haus des linken Journalisten, Herausgebers und Chefredakteurs der Beobachter News, Alfred Denzinger.

Unbekannte beschmierten das Wohnhaus und seinen Wagen mit schwarzer und roter Farbe. Zudem wurden Drohungen wie „Denzinger versenken“, „Denzinger mundtot machen“ und „Denzinger jagen“, sowie faschistische Symbole wie Hakenkreuze in der Nähe des Wohnhauses gesprüht (Link).

Bereits im Juni vergangenen Jahres gab es einen Farbanschlag auf sein Haus. Zudem waren damals die Reifen seines Autos zerstochen worden. Denzinger wurde in den vergangenen Jahren immer wieder bei der Berichterstattung über Kundgebungen und Demonstrationen von Neonazis bedroht oder beleidigt. Konsequenzen für die Täter soll es dabei bisher nicht gegeben haben.

Auch ein weiteres Redaktionsmitglied der Beobachter News aus Göppingen soll bereits mehrfach in ähnlicher Weise von Neonazis attackiert worden sein.