Behörden zählen 13.000 Besucher auf Neonazi-Konzerten in den ersten sechs Monaten diesen Jahres

Den Antworten des Bundesinnenministeriums (BMI) auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion im Bundestag zufolge haben in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres 131 Musikveranstaltungen der Neonazi-Szene stattgefunden. An den Veranstaltungen sollen insgesamt mehr als 13.000 BesucherInnen teilgenommen haben.

Für den 25. August soll in Thüringen zudem ein großes faschistisches Festival mit bis zu 3.000 TeilnehmerInnen laut Veranstalter stattfinden. Im vergangenen Jahr haben an dem Event mehr als 6.000 Neonazis aus dem In- und Ausland teilgenommen. Es ist daher auch in diesem Jahr von einer ähnlichen Teilnehmerzahl auszugehen.

In der Beantwortung der Fragen halten sich die Bundesregierung und das zuständige Innenministerium mit Details über die Veranstaltungen auffällig zurück. Dies sei notwendig, um die in der rechten Szene operierenden V-Leute zu schützen, so das Ministerium. „Die Aufdeckung ihrer Identität könnte dazu führen, dass das Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit der jeweiligen Person gefährdet wäre.“ (Link)