Im letzten Jahr ist die Lebenserwartung in den USA so rapide gesunken wie zuletzt vor 75 Jahren. Covid-Infektionen waren im vergangenen Jahr die dritthäufigste Todesursache in den Vereinigten Staaten, zehn Prozent aller Tode sind auf eine Infektion zurückzuführen.

Die Centers for Disease Control and Prevention haben ihren aktuellen Bericht zur Lebenserwartung in den USA veröffentlicht. Die Lebenserwartung ab Geburt ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken. Im vergangenen Jahr lag die durchschnittliche Lebenserwartung der gesamten US-amerikanischen Bevölkerung bei 77 Jahren, im Vorjahr waren es noch 78,8 Jahre.

Die Lebenserwartung unter Männern sank um 2,1 Jahre, die von Frauen um 1,5 Jahre. Die einzige Altersgruppe, die nicht von der sinkenden Lebenserwartung betroffen war, sind Kinder zwischen 1 und 14 Jahren.

Einer der ausschlaggebendsten Faktoren für diese rapide Veränderung ist die Covid-Pandemie. Im Jahr 2020 war eine Covid-Infektion in 351.000 Fällen die Todesursache, also in mehr als 10 Prozent der Todesfälle. Nur an Herzkrankheiten und Krebs sind mehr Menschen gestorben, mit jeweils 600.000 Fällen führen sie die Statistik an.

Mittelbare und unmittelbare Todesursache

Doch die Covid-Pandemie ist nicht nur Todesursache für Tode, die in direktem Zusammenhang mit einer Infektion stehen:

„Bei einer Pandemie, die das normale Leben der Menschen so stark beeinträchtigt, gibt es sowohl Todesfälle, die direkt auf das Virus zurückzuführen sind, als auch kaskadenartige Todesfälle, die auf diese Beeinträchtigung der normalen Gesundheit zurückzuführen sind“, sagte Dr. Amesh Adalja, Epidemiologe am Zentrum für Gesundheitssicherheit der Johns Hopkins University, gegenüber PBS.

Die Lebenserwartung war in den letzten Jahren rückläufig, ein Trend, der durch Todesfälle durch die Opioidkrise und Suizide verursacht wurde. Die Pandemie hat jedoch einen viel stärkeren Rückgang verursacht. Der Rückgang um durchschnittlich 1,8 Jahre war der stärkste in einem einzigen Jahr seit mehr als 75 Jahren.


Wir schreiben für Perspektive – ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an. Hilf' uns dabei, unseren unabhängigen Journalismus zu erweitern: mit einer einmaligen Spende, einem regelmäßigen Beitrag bei Paypal, Steady oder am besten als Mitglied in unserem Förderverein.