`
Mittwoch, April 17, 2024
More

    Weitere Warnstreiks von Luftsicherheitspersonal in sechs Städten

    Teilen

    Die Warnstreiks der Flugsicherheitsarbeiter:innen starten in eine weitere Woche. Diesmal werden die Fluggastkontrollen an sechs Flughäfen streiken.

    Der bisher erfolglosen dritten Verhandlungsrunde im Tarifstreit zwischen ver.di und dem Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) folgen mehrere Warnstreiks. Am kommenden Montag ruft ver.di an insgesamt sechs Flughäfen gleichzeitig zum Streik auf.

    Düsseldorf, Köln/Bonn, Berlin, Bremen, Hannover und Leipzig wollen die Beschäftigten der Fluggastkontrollen die Arbeit nieder legen. Die bisherigen Warnstreiks haben dazu geführt, dass große Teile des Flugverkehrs nicht wie gewohnt abgefertigt werden konnten.

    Die Verhandlungsführung von Gewerkschaftsseite berichtet dadurch auch von ersten Annäherungen, allerdings sei das Angebot der Unternehmensseite noch immer unzureichend.

    Die ver.di fordert eine Lohnerhöhung von einem Euro pro Stunde über die nächsten zwölf Monate. Außerdem gehen die Beschäftigten gegen die Ungleichbezahlung unterschiedlicher Arbeitsbereiche vor: Die Arbeiter:innen, die als Luftsicherheitskräfte Fracht und Personal-/Warenkontrolle mit behördlicher Prüfung beschäftigt sind, sollen den gleichen Lohn erhalten wie Luftsicherheitsassistent:innen, die in der Fluggastkontrolle arbeiten.

    Mehr lesen

    Perspektive Online
    direkt auf dein Handy!

    Weitere News