`
Freitag, März 1, 2024
More

    Immer mehr Renten reichen nicht zum Leben aus

    Teilen

    Laut dem statistischen Bundesamt sind immer mehr Menschen im hohen Alter dazu gezwungen, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Fast 5 Millionen Rentnerinnen und Rentner leben von weniger als 1.000 Euro im Monat.

    In Deutschland gibt es 17,6 Millionen Menschen, die eine Rente beziehen. Fünf Millionen von diesen Menschen müssen ihren Lebensabend mit weniger als 1.000 Euro bestreiten. Vor allem Frauen sind von dieser Altersarmut betroffen: Fast 40 Prozent sollen mit solch einer kleinen Rente auskommen. Der Anteil bei den Männern liegt bei knapp 15 Prozent.

    Es ist davon auszugehen, dass die steigenden Lebensmittel- und Energiekosten die Gefahr von Altersarmut weiter verstärken werden. Ob die sogenannten Entlastungspakete bei den Rentnerinnen und Rentnern für Entspannung sorgen werden, bleibt abzuwarten.

    Rente und Erwerbsarbeit

    Auch immer mehr Menschen im rentenfähigen Alter müssen einer Lohnarbeit nachgehen, um unter anderem ihre laufenden Kosten decken zu können. Im vergangenen Jahr waren von den 65- bis 75-Jährigen fast 13 Prozent erwerbstätig. 2011 waren es nur 7 Prozent. Rund 10 Prozent der Frauen gehen in dieser Altersspanne einem Beruf nach, wohingegen es bei den Männern über 16 Prozent sind.

    Mehr lesen

    Perspektive Online
    direkt auf dein Handy!

    Weitere News