`
Mittwoch, April 17, 2024
More

    Jin, Jiyan, Azadî: Hinaus zum Tag gegen Gewalt an Frauen! – hier finden Proteste statt

    Teilen

    Der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen steht dieses Jahr ganz besonders im Zeichen der internationalen Solidarität: Auf der ganzen Welt sind Frauen von Krisen, Konflikten und Gewalt betroffen, gegen die sie sich zusammenschließen. Besonders die kurdische Parole „Jin, Jiyan, Azadî“ wird auf den Straßen zu hören sein. Wir dokumentieren Aufrufe zu verschiedenen Aktionen.

    Im vergangenen Jahr haben sich viele Krisen und Konflikte, die im Besonderen Frauen betreffen, verschärft. Seit vielen Monaten steigt in Deutschland die Häufigkeit von Femiziden, die Wirtschaftskrise verschärft prekäre Lebenssituationen immer weiter.

    Schon seit Wochen demonstrieren auch in Europa Menschen in Solidarität mit den Protesten im Iran. Aus den Protesten gegen alltägliche, staatliche Gewalt gegen Frauen erwuchs eine Bewegung gegen die patriarchale Regierung, die das ganze Land erfasst. In diesen heftigen Protesten standen und stehen Frauen in der ersten Reihe. In diesem Zusammenhang wurde die Parole „Jin, Jiyan, Azadî“ besonders laut – so sehr, dass selbst Vertreter:innen der Parteien, die jetzt den türkischen Angriff auf kurdische Gebiete billigen, damit posierten.

    Die türkische Regierung veranlasst seit Anfang dieser Woche Luftangriffe gegen Rojava und Südkurdistan. Eben diese Angriffe sind ein weiterer Grund, warum die Aktionen in vielen Städten Deutschlands in diesem Jahr umso mehr die internationale Solidarität im Kampf gegen patriarchale Gewalt betonen.

    Türkische Luftangriffe auf Rojava und Südkurdistan

    „Die Worte ‘Jin-Jiyan-Azadî’, die sich nach der Ermordung von Jina Amini aus Rojhilat (Ostkurdistan) in der ganzen Welt verbreiteten, sind zum Kompass der Frauen geworden.“, erklärt dazu die kurdische Frauenbewegung TJK-E.

    Es folgt eine Liste von Aktionen in Deutschland und der Schweiz. Wendet euch mit Hinweisen zu weiteren Protesten und kurzen Berichten gern an info@perspektive-online.net.

    Aktionen am 24. November

    Berlin: Platz der Vereinten Nationen – 18 Uhr

    Aktionen am 25. November

    Aurich: Marktplatz – 15:30 Uhr

    Berlin: Rosa-Luxemburg-Platz – 18 Uhr

    Bremen: Hauptbahnhof – 16:30 Uhr

    Celle: Gertrud-Schröter-Platz – 17 Uhr

    Darmstadt: Luisenplatz – 16 Uhr

    Dortmund: Kampstraße 46 – 16 Uhr

    Duisburg: Bahnhofsvorplatz – 16 Uhr

    Frankfurt am Main: Rathenauplatz – 15 Uhr

    Friedrichshafen: Buchhornplatz – 16 Uhr

    Hamburg: Dammtor – 18 Uhr

    Hannover: Weißekreuzplatz – 18 Uhr

    Karlsruhe: Marktplatz – 17 Uhr

    Kiehl: Asmus-Bremer-Platz – 18 Uhr

    Köln: Wienerplatz – 18 Uhr

    Leipzig: Johannisplatz – 18 Uhr

    Mannheim: Marktplatz – 17 Uhr

    München: Josephsplatz – 18 Uhr

    Münster: Stubengasse – 16 Uhr

    Saarbrücken: Europa Galerie – 17 Uhr

    Stuttgart: Rotebühlplatz – 16 Uhr

    Titisee-Neustadt: Rathausplatz – 15 Uhr

    Trier: Viehmarkt – 18:30 Uhr

    Wuppertal: Kirchplatz – 16:30 Uhr

    Zürich: Hirschenplatz – 19 Uhr

    Aktionen am 26. November

    Essen: Marktkirche – 12 Uhr

    Siegen: Siegbrücke – 14 Uhr

    Zürich: Helvetiaplatz – 14 Uhr

    Mehr lesen

    Perspektive Online
    direkt auf dein Handy!

    Weitere News