Zahl der verschwundenen Waffen in Deutschland liegt bei fast 25.000

Eine Anfrage der Bundestagsfraktion der Grünen interessierte sich für die Anzahl der verschwundenen Waffen in Deutschland. Die Antwort der Bundesregierung lautet: Im Jahr 2018 wurden insgesamt 24.531 Waffen im „Nationalen Waffenregister“ als gestohlen oder abhanden gekommen registriert.

Die meisten dieser Waffen gingen „verloren“, während nur ein Fünftel davon als „gestohlen“ gemeldet wurde. Die Grünen-Innenpolitikerin Irene Mihalic meinte dazu: „Da stellt sich schon die Frage, in welchen dunklen Kanälen diese Waffen landen und welche Straftaten damit noch begangen werden.“

Das Innenministerium verkündet zwar, dass im Waffenregister „die relevanten Informationen aller deutschen Waffenbehörden“ und „die Daten von Erwerbern, Besitzern und Überlassern dieser Waffen“ erfasst seien. Aber Aufklärung der Öffentlichkeit über den Verlust und Umlauf von Waffen im Land scheint keine Priorität des Ministeriums zu sein.  Die online-Auftritte des Waffenregisters haben jedenfalls noch keine Pressemitteilung dazu veröffentlicht.

Illegale Waffen werden unter anderem von bewaffneten „Reichsbürgern“ gehortet, deren Zahl auf mittlerweile ca. 15.600 geschätzt wird.

[paypal_donation_button align=“left“]