`
Sonntag, Mai 26, 2024
More

    Dortmund: Polizeimord an Mouhamed Lamine Dramé – immer mehr Polizeiaussagen stellen sich als falsch heraus

    Teilen

    Im August dieses Jahres wurde der 16-jähriger Mouhamed Lamine Dramé in der Dortmunder Nordstadt von der Polizei erschossen. Nun stellen sich immer mehr Teile der Polizei-Version zum Tathergang als falsch heraus. 

    Am Montag, den 8. August starb der 16-jährige Mouhamed Lamine Dramé in Dortmund durch eine Salve aus einer Maschinenpistole. Die Polizei stellte es so dar, dass dieser sich zuvor in einer Jugendhilfeeinrichtung mit einem Messer auf die Beamt:innen zubewegt haben soll. Der 16-jährige wurde schlussendlich durch die Kugeln einer Maschinenpistole getötet, die ein Beamter abgab.

    Damals wurde der Einsatz der tödlichen Kugeln damit gerechtfertigt, dass der junge Mann durch den Reizgaseinsatz und vor allem durch einen Taser-Einsatz (Elektroschock-Pistole) nicht hätte ruhig gestellt werden können. Nun kommen immer mehr Zweifel an der offiziellen Version auf:

    • Am Mittwoch wurde bekannt, dass in dem Blut des Jugendlichen keine Drogen und kein Alkohol festgestellt werden konnte. Damit müsste er deutlich empfindlicher gegenüber einem eingesetzten Taser oder Reizgas gewesen sein, sodass es sehr unwahrscheinlich ist, dass dieses bei ihm keinerlei Wirkung gezeigt habe und er wirklich durch das Maschinengewehr hätte gestoppt werden müssen. Die beiden abgefeuerten Taser-Schüsse hätten den jungen Mann nämlich im Bauch- sowie Genitalbereich getroffen, was laut Gutachtern eine Schmerzreaktion hätte verursachen müssen.
    • Zudem hatte die Polizei ursprünglich erklärt, dass das Reizgas “abgelaufen” gewesen sei und der vermeintliche Angreifer daher nicht kampfunfähig gemacht werden konnte. Auch dieses Gerücht ist nun entkräftet. Das Reizmittel sei voll einsatzfähig gewesen.

    Der Polizeimord ist daher nach über zwei Monaten noch weiterhin Thema im NRW-Innenausschuss, auf dem sich Minister Herbert Reul äußern muss. Es ist nicht der einzige Fall von tödlicher Polizeigewalt, der Dortmund beschäftigt. Erst Mitte Oktober ist in Dortmund ein Mann an einem Taser-Einsatz verstorben.

    Dortmund: Toter nach Polizeieinsatz

    Mehr lesen

    Perspektive Online
    direkt auf dein Handy!

    Weitere News