Weltweit gibt es eine Milliarde Handfeuerwaffen – 85 Prozent davon sind in Privatbesitz

Pistolen, Revolver, Gewehre – Laut der Internationalen Studie „small arms survey“ gibt es weltweit rund eine Milliarde Handfeuerwaffen. Der Großteil (85%) befindet sich dabei in Privathänden. Der Rest liegt in Beständen des Militärs (13%) und der Polizei (2%). Auch Deutschland ist unter den Top-Plätzen.

Anstieg um 32% innerhalb von 11 Jahren

Erschreckend ist: Seit der letzten Umfrage im Jahre 2006 hat sich die Zahl der Handfeuerwaffen in Privatbesitz von 650 Millionen auf 857 Millionen Waffen erhöht. Das ist ein Anstieg um 32%. Der absolute Großteil der Privatwaffen ist nicht registriert. So geht die Studie von nur rund 100 Millionen registrierten Waffen aus.

USA sind Spitzenreiter, aber auch in Deutschland hat jede/r Fünfte eine Handfeuerwaffe

Die Unterschiede bei der Verteilung von Waffen zwischen den Ländern sind groß. Sie bewegen sich zwischen 120 Feuerwaffen auf 100 Personen in den USA und einer Feuerwaffe auf 100 Personen in Ländern wie Indonesien, Malawi oder Japan. Deutschland liegt mit 19,6 privaten Feuerwaffen auf 100 Personen noch unter den Top 25. Damit hat jede/r fünfte Deutsche statistisch gesehen eine Feuerwaffe.

Auch bei der Anzahl der Handfeuerwaffen haben wieder die USA klar die Nase vorn: Rund 40% aller privaten Handfeuerwaffen befinden sich in den USA. Deutschland liegt hier mit 15,8 Millionen geschätzten Waffen immerhin auf dem achten Platz weltweit.