Brutaler Angriff während faschistischer Demonstration in US-Kleinstadt Charlottesville

Bei einer Demonstration von Weißen Nationalisten und Nazis unter dem Motto „Die rechte vereinigen“ ist ein Auto mit sehr hoher Geschwindigkeit in einer Seitenstraße in eine Gruppe GegendemonstrantInnen gerast. Dabei wurde eine Gegen-Demonstrantin getötet und dutzende verletzt. Anschließend ist es mit hoher Geschwindigkeit wieder rückwärts aus der Seitenstraße herausgefahren. Dabei würde es von dutzenden Gegendemonstranten verfolgt, beworfen und mit Stangen angegriffen.

Bereits zuvor war es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Faschisten und Antifaschisten gekommen. Die Nazis, weiße Nationalisten und Ku-Klux-Klan Mitglieder waren bereits im Vorhinein behelmt und mit Schildern aufgetereten. Dabei wurden mindestens zwei Personen verletzt, der Ausnahmezustand durch die Behördenausgerufen.

Während der Demonstration patrouillierten bewaffnete Bürgerwehren in Armee-Uniform die nach eigenen Angaben die Protestierenden auseinander halten wollten.

Im weiteren Verlauf starben zwei Polizisten bei einem Flugzeug Hubschrauberabsturz die Demonstrationen überwacht hatten.

 

 


Wir schreiben für Perspektive – ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an. Hilf' uns dabei, unseren unabhängigen Journalismus zu erweitern: mit einer einmaligen Spende, einem regelmäßigen Beitrag bei Paypal, Steady oder am besten als Mitglied in unserem Förderverein.