3 Jahre „Perspektive“: Coronakrise und Wirtschaftskrise zeigen, dass es unabhängige Presse braucht! – Was...

Heute vor drei Jahren ging unser Nachrichtenportal „Perspektive Online“ an den Start. Allein in Jahr 2020 wurde unsere Website 528.000 Mal aufgerufen. Das zeigt: Eine Stimme die unabhängig von Staat und Konzernen berichtet, ist gefragt. Hier erfährst du, wie einfach es ist Perspektive zu unterstützen.

Soziale Initiativen rufen zu Mietenstreik in Spanien auf

Ab dem 1. April sollen keine Mieten mehr überwiesen werden und das so lange bis ein Großteil der Menschen wieder normal arbeiten gehen und Geld verdienen kann. Rund 200 Initiativen rufen in Spanien zu einem nationalen Mietenstreik auf.

#CoronaPolizei: In Berlin darf man nicht mehr alleine im Park ein Buch lesen –...

Das verhängte „Kontaktverbot“ wird mittlerweile immer massiver von der Polizei durchgesetzt. Dabei kommt es zu absurden Szenen. Menschen die in Berlin im Park kein Buch mehr lesen dürfen, migrantische Arbeiter in Sachsen, die mit Abstand laufen müssen obwohl sie in einer WG zusammen wohnen. Auch soziale Proteste werden aufgelöst, obwohl hier Abstandsregeln eingehalten werden. So agiert die #CoronaPolizei in Berlin, Hamburg, München oder Leipzig.

Die schlimmste Wirtschaftskrise aller Zeiten? Teil 1

Deutschlands ArbeiterInnen stehen unter Kontaktsperre. Demokratische Grundrechte sind ausgesetzt. Währenddessen schnüren die Regierungen Wirtschaftspakete wie sonst nur zu Kriegszeiten. Was macht diese Krise so heftig, und was wird uns in den nächsten Monaten erwarten? - Ein Hintergrundbericht und Ausblick von Thomas Stark. – Teil 1

BKA-Abschlussbericht zu rechtem Terror von Hanau – „kein rechter Täter“

Während sich in den Medien die Nachrichten zur Corona-Pandemie überschlagen, wird rechter Terror und Rassismus wieder zum Randthema gemacht. Rund 40 Tage nach dem rechten Angriff in Hanau, bei dem der Täter gezielt MigrantInnen angriff, veröffentlicht das BKA einen Abschlussbericht. Es handle sich nicht um die Tat eines Rechtsextremen, denn der Täter habe seinem "dunkelhäutigen Nachbarn" ab und zu geholfen.

Auch in der Corona-Krise: Nein zum Denunziantentum!

Mit den härtesten Eingriffen in unsere Grundrechte seit dem 2. Weltkrieg will der Staat das Coronavirus eindämmen. Aber einigen StaatsbürgerInnen geht selbst das nicht weit genug – Ein Kommentar von Paul Gerber

Reichsbürger konnten sich jahrelang aufbauen – Nun erstmals bundesweite Razzia

"Reichsbürger" gehen davon aus, dass das Deutsche Reich auch nach dem Sieg der Alliierten über Hitler-Deutschland weiterexistiert. Sie befolgen eigene rassistische Regeln und bewaffnen sich. Dies geschah jahrelang ohne größere Operationen des Staates. Erstmals wurde eine Reichsbürger-Gruppierung bundesweit verboten. Es gab am Donnerstag gab es Razzien in zehn Bundesländern.

5.000 ArbeiterInnen legen Produktion in Mercedes-Werk lahm

Gestern entschieden 5.000 ArbeiterInnen, die Produktion im Mercedes-Werk in Vitoria-Gasteiz zu unterbrechen. Stattdessen riefen sie gemeinsam: "Jetzt schließen!" und protestierten dagegen, dass sie trotz Ausnahmezustand arbeiten mussten. Für mindestens acht Tage werden sie das Werk bestreiken.

Hessen: Arbeiter entdecken Waffendepot mit Handgranaten und Sprengkörpern

Im hessischen Lahn-Dill-Kreis haben Arbeiter im Wald nach einem Sturm ein Waffendepot entdeckt. Das LKA sprengte aus Sicherheitsgründen vor Ort 150 Sprengkapseln. Die Herkunft aller Waffen ist bisher noch nicht bekannt gegeben.

Der nächste Kanzler wird wahrscheinlich ein rechter, unsozialer Lobbyist sein

In der CDU findet derzeit ein Machtkampf um den Parteivorsitz statt. Wer sich durchsetzt, könnte nächster Bundeskanzler werden. Ich habe Friedrich Merz, Norbert Röttgen, Armin Laschet und Jens Spahn einmal miteinander verglichen: Wie konzernnah sind sie? Wie stehen sie zur Frage von Migration und Rassismus? Und was denken sie über die Sozialpolitik? – Ein Kommentar von Tim Losowski

Folge Uns

4,322FansFOLGEN
1,079FollowerFolgen
175FollowerFolgen
2,066FollowerFolgen
292AbonnentenAbonnieren