Übergriff in Freiburg: AfD-Politiker verletzt Antifaschist:innen mit Pfefferspray und Messer

In Freiburg hat ein 39-jähriger AfD-Politiker einen Mann mit einem Messer verletzt und Pfefferspray gegen zwei Jugendliche eingesetzt. Der AfD-Politiker beruft sich auf Notwehr.

Ist in Peru etwa ein Marxist-Leninist zum Präsidenten gewählt worden?

In Peru hat der Kandidat der Liste „Peru Libre“ die Präsidentenwahl mit hauchdünnem Vorsprung für sich entschieden. Die Reaktionen sind teils verzückt, teils schockiert, denn die Partei des neuen Präsidenten bezeichnet sich als marxistisch-leninistisch. Ein Kommentar von Paul Gerber

Arbeitskampf bei Gorillas: Streikende Arbeiter:innen blockieren Lagerhaus

Lieferdienste sind für prekäre Arbeitsbedingungen bekannt. Auch das Start-Up „Gorillas“ bildet da keine Ausnahme. In Berlin legten Beschäftigte die Arbeit nieder und blockierten ein Lagerhaus.

Erfolgreiche Hacker-Überfälle auf US-Unternehmen

JBS, das weltweit größte Fleischvearbeitungsunternehmen, hat am Mittwoch bekannt gegeben, 11 Millionen Dollar Lösegeld in Bitcoin an Hacker:innen gezahlt zu haben. Diese hatten letzte Woche mit einem Cyberangriff den Stop aller Produktionskapazitäten in der Rind- und Schweinefleischerarbeitung erzwungen.

EU: Mit „Soundkanonen“ gegen Geflüchtete

Die EU verschärft ihre Abwehrmaßnahmen gegen Geflüchtete. Hinter dem Namen "Digital Barriers" verbergen sich zahlreiche Überwachungs- und Abwehrmaßnahmen.

Arbeitslosigkeit: Rückkehr auf Vorkrisenniveau nicht in Sicht

Nach Angaben der Weltarbeitsorganisation (ILO) wurden im laufenden Jahr rund 100 Millionen Vollzeitjobs durch die Wirtschaftskrise vernichtet. Im kommenden Jahr sollen es noch einmal mehr werden. Auch ein eventueller Aufschwung wird das nicht ausgleichen können.

Hanauer Polizist zu Hilfesuchendem: „Verpiss dich jetzt, sonst komm ich raus und hau dir...

Seit dem rassistischen Anschlag von Hanau im Februar 2019 steht die Hanauer Polizei in der Kritik, nicht richtig in der Mordnacht reagiert zu haben. Nun zeigt sich erneut ein skandalöses Verhalten: nachdem zwei junge Menschen mit Migrationshintergrund abends von einem Mann mit einer Waffe bedroht wurden, wimmelt die Polizei einen Notruf ab. Am nächsten Tag wird ein Hilfesuchender auf der Hanauer Polizeiwache beschimpft und es wird ihm mit Gewalt gedroht.

Kämpfe auf den Straßen, Erfolge vor Gericht

Das Berliner Landgericht schützt eine Mieterin gegen die Eigenbedarfskündigung ihrer Vermieterin. Können wir uns doch auf Recht und Gesetz verlassen? Nein, aber wir können mehr solcher Erfolge erkämpfen meint Paul Gerber.

Stark gestiegene Gewalt gegen Kinder

Die Polizeiliche Kriminalitätsstatistik zeigt für 2020 einen deutlichen Anstieg der Missbrauchsfälle an Kindern an. Ein Zusammenhang zum Lockdown liegt nahe.

Proteste und staatlicher Terror in Kolumbien dauern an

Bereits seit Ende April ist Kolumbien Schauplatz von Massenprotesten. Der Staat reagiert weiterhin mit drakonischer Gewalt. Recherchen legen nun die Existenz von „Zerstückelungshäusern“, verdeckten Folterzentren und anonymen Massengräbern nahe.