Der Reichtum der oberen 1% wächst weiter.

Laut dem „Global Wealth Report“ besitzt nun das vermögendste 1% der Weltbevölkerung 50,1% des  gesamten Vermögens privater Haushalte weltweit. Damit verfügen sie über 140 Billionen US-Dollar. Nach der Finanzkrise 2008 hatte dieser Wert noch 42,5% betragen. USA und Europa sind die weltweit reichsten Regionen, das reichste Land der Welt ist die Schweiz.

Die reichsten 10% der Welt besitzen derweil sogar 88% des Weltvermögens, wogegen die ärmste Hälfte gerade einmal 1 Prozent besitzt. Eine Studie der Nicht-Regierungs-Organisation „Oxfam“ sieht hier sogar noch extremere Ungleichheiten: So besitzen die 8 reichsten Milliardäre der Welt so viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung.

[paypal_donation_button align=“left“]