EU-Polizei-Einheit wollte kostenlose Büchersammlungen und vegane Anleitungen als „terroristische“ Inhalte sperren 

Die EU will bald ein Gesetz verabschieden um „terroristische Propaganda“ innerhalb einer Stunde aus dem Netz zu entfernen. Eine Europol-Einheit hat jetzt gezeigt was sie unter „terroristisch“ versteht. Sie forderte das größte Internet-Archiv auf, hunderte Webseiten zu sperren, darunter kostenlose Büchersammlungen und vegane Anleitungen.

„Wir müssen handeln, nicht immer nur diskutieren!“

Seit vergangenen Freitag befinden sich sechs InternationalistInnen in Berlin in einem befristeten Hungerstreik. Wir sprachen mit Alex und Klara über ihre Motivation, die Aktionsform des Hungerstreiks und die Rolle der deutschen Medien.

Nationaler Energieplan oder Kampf gegen kapitalistische Umweltzerstörung?

Ein Kommentar zu den Forderungen der „Fridays for Future“-Bewegung - ein Kommentar von Thomas Stark Am 15. März haben Millionen Menschen in über 100 Ländern...

Kim Jong Un und Trump zu einem neuen Gipfel bereit

Einen Tag, nachdem US-Präsident Trump erklärt hat, grundsätzlich offen zu sein für ein weiteres Treffen mit Nordkorea, bekundet auch Kim Jong Un seine Bereitschaft....

NRW-Innenminister Reul erneut unter Druck, zurückzutreten

Bei einem Missbrauchsfall in Lügde versprach Herbert Reul "lückenlose Aufklärung". Nun findet ein Abrissunternehmen am Tatort weiteres Beweismaterial, während Reul im Urlaub und die...

Aus dem Leben einer Frau, die in der DDR aufgewachsen ist

Ich möchte euch eine Frau vorstellen. Ihr Name ist Helga, sie ist 72 Jahre alt, in der DDR aufgewachsen und lebt nun in Cottbus....

Faschistische Identitäre Bewegung in Österreich nahm 700.000 Euro ein

Geheimdienstlich identifizierte Mitglieder haben Verbindung zu den Regierungsparteien FPÖ und ÖVP. Rund ein Fünftel der Rechtsradikalen im Besitz von Schusswaffen.

„Schlag ins Gesicht der Mieter“ – Wohnkonzern „Deutsche Wohnen“ darf Miete über Berliner Mietspiegel...

Während sich über die Hälfte der BerlinerInnen für eine Enteignung des Wohnungskonzerns „Deutsche Wohnen“ (DW) ausspricht, geht das Berliner Landgericht einen anderen Weg. Es hat nun einer Mieterhöhung zugestimmt, welche DW durchsetzen wollte.äüö

Schwerer Schlag für die Pressefreiheit

Festnahmen von Julian Assange und Wikileaksmitarbeiter. Assange droht die Auslieferung in die USA.

Deutsche Wirtschaft wird kaum noch wachsen

Immer weiter senkt die Bundesregierung ihre Wachstumsprognose für die deutsche Wirtschaft für das laufende Jahr 2019: von 1,8 auf 1,0 auf nun nur noch 0,5 Prozent.

Folge Uns

2,317FansGefällt mir
601FollowerFolgen
175FollowerFolgen
1,568FollowerFolgen
137AbonnentenAbonnieren