`
Sonntag, Mai 26, 2024
More

    Bürgerlicher Revisionismus in Oberbayern: Das Coburger Convent

    Immer wenn „Fuxen“, „Burschen“ und „Alte Herren“ jährlich in der oberbayerischen Idylle aufeinandertreffen, steht der Pfingstkongress des Coburger Convents bevor. Auch in diesem Jahr treffen sich Mitglieder aus über 100 Studentenverbindungen und feiern ausgelassen ihre längst überkommenen Traditionen. Doch der Protest bleibt nicht aus. Ein Kommentar von Arthur Jorn.

    Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz – Ein Sieg im Kampf gegen den...

    Innenministerin Nancy Faeser spricht in diesem Fall vom Beweis einer „wehrhaften Demokratie“. Doch inwieweit können wir uns auf den Staat im Kampf gegen den Faschismus verlassen?

    Nach Krahs SS-Verharmlosung: Wie offen faschistisch kann sich die AfD zeigen?

    Der Ausschluss Maximilian Krahs aus dem Europaparlament zeigt, wie sich sowohl die AfD im Innern als auch die europäische faschistische Bewegung insgesamt uneins über den Kurs sind – offen faschistisch oder bürgerlich rechts?

    Bündnis ruft auf: “AfD-Parteitag verhindern”

    Vom 28.-30. Juni will sich in Essen die „Alternative für Deutschland“ zu ihrem Bundesparteitag treffen. Es sammelt sich bereits eine breite Bewegung dagegen, sie ruft zur Verhinderung dessen auf. Warum wir uns den Protesten anschließen sollten – ein Kommentar von Finn Wittmann.

    Antimuslimischer Rassismus und Antisemitismus: Der Hass kommt von rechts

    Der Digital Report 2024-01 des Else Frenkel-Brunswik-Instituts zeigt die Auswirkungen des Gaza-Krieges auf rechte Narrative. Gleichzeitig meldet die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Berlin (RIAS) zehn antisemitische Vorfälle pro Tag. Was steckt dahinter? – Ein Kommentar von Janosch Weiß

    Antifaschistin in Nürnberg verhaftet wegen Antifa-Protest in Ungarn

    Stundenlang durchsuchte die Polizei ihre Wohnung. Zudem droht der verhafteten Antifaschistin Hanna S. aus Nürnberg ein Strafverfahren in Ungarn. Das könnte ein deutlich heftigeres Urteil bedeuten.

    Angriff auf Palästinasolidarität in Halle (Saale)

    In den vergangenen Monaten kam es immer wieder zu Übergriffen der Staatsmacht auf pro- palästinensische Proteste, zuletzt in Berlin beim „Palästina-Kongress“. Nun beteiligen sich auch zionistische „Linke“ an Einschüchterungsversuchen. Am Donnerstag wurde in Halle (Saale) ein Treffen der „Palästinavernetzung“ von Vermummten gestürmt. Evelyn Albers vom Solidaritätsnetzwerk Halle war vor Ort, als es passierte.

    Budapest-Komplex: Deutschland und Ungarn Hand in Hand gegen Antifaschismus

    In der ungarischen Hauptstadt sitzen seit fast sieben Monaten zwei Antifaschist:innen in Untersuchungshaft. Sie sollen an Protesten gegen den rechten Aufmarsch „Tag der Ehre“ teilgenommen haben. Ein Kommentar zur Repression im Budapest-Komplex von Arthur Jorn

    Prozess um Angriff auf Connewitz: Leipziger Neonazi freigesprochen

    Am 11. Januar 2016 überfielen etwa 300 Neonazis und Hooligans den Leipziger Stadtteil Connewitz. Anfangs verliefen die Ermittlungen eher schleppend, die jeweiligen Prozesse dauern zum Teil bis heute an. Eine mutmaßliche Schlüsselfigur des Angriffs wurde nun freigesprochen.

    Das Massaker in Odessa nicht in Vergessenheit geraten lassen

    Am 2. Mai jährte sich erneut der Jahrestag des Massakers im Gewerkschaftshaus in Odessa. Nach dem sog. „Euro-Maidan“ Ende 2013 in der Ukraine, begann eine Welle nationalistischer Gewalt, welche von westlichen Medien selten thematisiert wird. Die russische Regierung nutzte die Not und Verzweiflung ob des faschistischen Terrors in der Ukraine, für ihre eigenen geopolitischen und ökonomischen Interessen aus. – Ein Kommentar von Phillipp Nazarenko

    FOLGE UNS

    4,526FansFOLGEN
    6,717FollowerFolgen
    211FollowerFolgen
    3,549FollowerFolgen
    570AbonnentenAbonnieren

    DOSSIERS