`
Sonntag, März 3, 2024
More

    Perspektive Online ─ Autor:in

    Hier berichtet die Perspektive-Redaktion aktuell und unabhängig

    Letzte Artikel

    Arbeitsagentur und Migration: die etwas andere Menschenfeindlichkeit

    Chefin der Bundesagentur für Arbeit Andrea Nahles (SPD), ließ vor kurzem verlauten, dass sich die deutsche Wirtschaft eine „Remigration“ nicht leisten könne. Ist sie damit "menschenfreundlicher"? – Ein Kommentar von Herbert Scholle.

    “Nicht wettbewerbsfähig”: Habeck und Lindner stimmen uns auf Geschenke fürs Kapital und auf Kürzungen ein

    Finanzminister Lindner und Wirtschaftsminister Habeck wollen dem Kapital unter die Arme greifen. Lindner (FDP) will die Abschaffung der Steuer "Solidaritätszuschlag" für Unternehmen. Habeck fordert ein Sondervermögen. Zu Kürzungen soll es aber auch kommen. – Ein Kommentar von Herbert Scholle.

    Franz Beckenbauer – Kaiser der Fußball-Korruption?!

    Seitdem der „Kaiser“, Franz Beckenbauer am Sonntag im Alter von 78 Jahren starb, hagelt es förmlich Lobeshymnen für den den zweifachen Fußball-Weltmeister. Was in all diesen Berichten praktischerweise unter den Teppich gekehrt wird und warum man Beckenbauer nicht unkritisch in den Himmel loben sollte, erklärt Herbert Scholle in einem Kommentar.

    „Künstliche Intelligenz“ – in Zukunft auch mit deinem Gesicht

    „Künstliche Intelligenz“ ist in aller Munde, nun hat die EU sich erstmals auf eine Regulierung geeinigt. Laut eigener Angabe soll der „AI-Act“ EU-Bürger:innen und deren Rechte schützen, der erreichte Kompromiss lässt jedoch viele Schlupflöcher offen. – Eine Einschätzung von Herbert Scholle.

    Antisemitismus beim Klimastreik? – Wie deutsche Medien Hetze betreiben

    Am 20. Oktober veröffentlichte Klimaaktivistin Greta Thunberg ein Bild auf „X“, in welchem sie ihre Solidarität mit Palästina kundtat. Die „Fridays for Future“–Initiatorin wird seitdem von den deutschen Medien als antisemitisch abgestempelt. Doch nicht nur das, auch der deutsche Ableger von „Fridays for Future“ distanziert sich. - Ein Kommentar von Herbert Scholle