Warnstreiks im Bahnverkehr am Montag

Die Bahngewerkschaft EVG hat die Tarifgespräche überraschend abgebrochen, als keine Einigung in Sicht war. Nun werden am Beginn der kommenden Woche viele Bahnen stillstehen, denn die BahnfahrerInnen veranstalten einen Warnstreik.

„Wir haben ein massives Problem mit Geldwäsche in Immobilien“

Transparency International schätzt, dass jährlich rund 30 Milliarden Euro an Schwarzgeld auf dem deutschen Immobilienmarkt investiert werden.

Deutsche Börse auf Talfahrt

Der deutsche Leitindex DAX stürzt auf ein zwei Jahrestief ab und hat seit Beginn des Jahres bereits 15 Prozent an Wert verloren.

„Ausbeutung ist ein risikoloses Geschäft“

Arbeitsmigranten werden um ihren Lohn geprellt, Menschen in der Psychiatrie zwangsbehandelt und Rüstung an Staaten verkauft die Kriegsverbrechen begehen. Das sind die nur einige der Menschenrechtsverletzungen die vom "Deutschen Institut für Menschenrechte" (DIMR) hier zulande kritisiert werden.

Merz fordert: Steuerfreiheit auf Aktien zur Altersvorsorge

Der Kandidat für den CDU-Vorsitz kündigt an, sich im Fall seiner Wahl für ein neues Konzept zur Altersvorsorge einzusetzen: Wer im Laufe seines Lebens Aktien kaufen kann, soll dieses Kapital nach Erreichen des gesetzlichen Rentenalters nicht nachversteuern müssen.

G20-Gipfel in Argentinien: Ausnahmezustand für die Mächtigen der Welt

Seit Freitag kommen im argentinischen Bouenos Aires die Staatschefs der 20 wirtschaftlich stärksten Länder der Welt (G20) zusammen. 25.000 Soldaten und Polizisten beschützen die PolitikerInnen vor massenhaften Protesten. Trotzdem kamen zehntausende.

Tausende Entlassungen bei Bayer angekündigt

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer will nach seiner Fusion mit dem US-Unternehmen Monsanto 12.000 Menschen entlassen.

Immer mehr Überstunden in Deutschland

Im vergangenen Jahr haben die Beschäftigten in Deutschland so viele Überstunden gearbeitet wie seit dem Jahr 2007 nicht mehr.

DAX-Aktionäre bekommen nächstes Jahr 38 Milliarden € aufs Konto – so viel wie noch...

Anfang nächsten Jahres wird es wieder in den Taschen von Großaktionären deutscher Konzerne klingeln. 38.000.000.000€ an Dividenden sollen Anfang 2019 an die Anteilseigner der 30 DAX-Konzerne ausgeschüttet werden.

Nach Cum-Ex: „Cum-Cum-Geschäft“ mit Phantom-Aktien

Bei Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Köln ist eine neue Masche des Steuerbetrugs aufgefallen: Aktionäre konnten mithilfe von "Phantom-Aktien" Steuerrückzahlungen erhalten, für Steuern, die sie nie gezahlt haben, weil das entsprechende Wertpapier nicht existiert.

Folge Uns

1,979FansGefällt mir
478FollowerFolgen
1,490FollowerFolgen
124AbonnentenAbonnieren