„Tod in Gewahrsam“ – Dokumentation geht online

Die Berichte über Todesfälle in polizeilichem Gewahrsam reißen nicht ab. Erst 6. März 2021 starb Qosay Sadam Khalaf in Delmenhorst nach einer gewaltsamen Festnahme durch die Polizei. Nun geht eine Dokumentations-Website zu Todesfällen in Gewahrsam der Initiative "Death in Custody" online.

Trotz Ausgangsperre aktiv bleiben

Seit dem Ausrufen der Kontakverbot in Deutschland scheinen die Straßen wie leer gefegt. Die größeren landesweiten Demonstrationen zum „Action Housing Day“ wurden bis auf weiteres verschoben, die angekündigten Streiks der Gewerkschaften auf Eis gelegt. Aber regt sich wirklich gar nichts mehr? - Ein Überblick über praktische Aktionen im Ausnahmezustand von Tabea Karlo

Oberstaatsanwalt geht von Mord an Oury Jalloh aus

Die Generalstaatsanwaltschaft Naumburg übernimmt die neuen Ermittlungen. Gutachten des Oberstaatsanwalts geht eindeutig von Mord aus. Vor fast 13 Jahren wurde Oury Jalloh in einer Polizei-Zelle...

„In der Pflege muss unbedingt aufgerüstet werden!“

In der Corona-Pandemie standen Pflegekräfte an der vordersten Front. Sie waren mit fehlender Schutzkleidung und noch mehr Belastung konfrontiert. Wir haben mit der Pflegerin Rahel aus einem großen Universitätsklinikum im Norden Deutschlands gesprochen. Über ihren Alltag vor, während und nach Corona – und welche Forderungen sie an die Politik stellt.

Jeder vierte Lehrling bricht Ausbildung ab

Auszubildende brechen immer häufiger ihre Ausbildung ab. Betroffen sind vor allem besonders schlecht bezahlte Branchen. Es sind die höchsten Zahlen seit Anfang der 90er Jahre....

„Die Zerschlagung und Privatisierung der Berliner S-Bahn stoppen!“

In Berlin hat die Regierung aus Linkspartei, SPD und Grüne die Privatisierung der S-Bahn auf die Tagesordnung gesetzt. Dagegen formiert sich breiter Protest von EisenbahnerInnen-Gewerkschaften und KlimaaktivistInnen bis hin zu ArbeiterInnen-Initiativen wie dem Solidaritätsnetzwerk Berlin. Dieses zielt auf zivilen und betrieblichen Ungehorsam. Wir haben die Organisation gefragt, was damit gemeint ist.

Kriegsgelände „markiert“

AktivistInnen des „war starts here“-Camps begehen und markieren Gefechtsübungszentrum in der Altmark. Ende Juli fand das sechste „war starts here“-Camp in der Nähe von Magdeburg...

„Rechtsterroristische Potenziale“ bei Bürgerwehren

Nach den faschistischen Terroranschlägen von Halle und Kassel bestätigt nun das Innenministerium, dass auch von rechten Bürgerwehren massive Gefahr für MigrantInnen und Linke ausgehen.

FPÖ gibt AfD Tipps zur Machtübernahme

Einladung durch Höcke: FPÖ-Bundesvorstand hält Vortrag bei AfD Thüringen Seit Ende letzten Jahres ist die neue rechte Regierung aus FPÖ und ÖVP in Österreich an...

„Sie attackierten uns mit Knüppeln, Faustschlägen und Tritten!“

Interview mit Serkan Mazlum, einem sozialistischen Aktivisten, der bei den Protesten gegen den G20-Gipfel durch einen brutalen Polizeiangriff misshandelt und schwer verletzt wurde. Sie waren am...