Protest gegen Drogeriemarkt Müller: „Es lohnt sich, wenn wir uns wehren!“

Die Organisation „Solidaritätsnetzwerk“ berichtet auf Facebook von einer neuen Kampagne, die sich gegen die Drogeriemarktkette "Müller" richtet. Perspektive-Autor Ashraf Khan hat sich mit Elias, dem Sprecher der Kampagne getroffen und nachgehakt, was dahintersteckt.

Homofeindliche Gewalt: Tötung eines schwulen Mannes nicht wie Mord geahndet

Drei bekannte Nazis verprügelten im vergangenen Jahr hemmungslos einen jungen Mann. Nach 20 Minuten verstarb der Homosexuelle. Das Urteil blieb hinter den Forderungen der Staatsanwaltschaft zurück.

Ehemaliger Mosolf-Angestellter zündet sich auf dem Firmengelände selbst an

Zwischen Kippenheim und Lahr in Baden-Württemberg übergoß sich vergangenen Mittwoch an einer Zapfsäule auf dem Firmengelände des Automobildienstleisters Mosolf ein Mann mit Benzin und setzte sich in Brand.

„Atomwaffendivision Deutschland“: Plant diese faschistische Terrororganisation Anschläge in Deutschland?

Die „Atomwaffendivision Deutschland“ (AWD) ist eine Neonazi-Terrorgruppe welche erstmals 2013 in den USA in Erscheinung trat. Ihr Ziel ist es durch den Aufbau von faschistischen Terrorzellen einen „Rassenkrieg“ zu starten, bisher werden ihr fünf Morde angerechnet.

Brandenburg: größte Waldbrände seit Jahrzehnten

In Brandenburg brennt es wieder. Allein der Brand auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Jüterborg hat sich auf über 750 Hektar ausgebreitet.

Lassen sich Klimaproteste durch Polizeigewalt stoppen?

Video von Polizeigewalt gegen KlimaaktivistInnen in Wien schockiert und setzt Polizei unter Druck. Währenddessen versucht die Aachener Polizei SchülerInnen vor Aktionen von „Ende Gelände“ einzuschüchtern. - Ein Kommentar von Kevin Hoffmann

Warum interessiert sich niemand für den Mord an Walter Lübcke?

Da wird ein hoher Verwaltungsbeamte (Regierungspräsident) durch einen Kopfschuss aus nächster Nähe hingerichtet und kaum wen in linken und bürgerlichen Kreisen scheint es zu interessieren – währenddessen jubeln die Faschisten! - Ein Kommentar von Kevin Hoffmann

MigrantInnen werden öfter angezeigt und härter bestraft

In rechten Kreisen geistert der Gedanke, MigrantInnen hätten vor Gericht einen "Ausländerbonus" herum. Sie würden ohnehin nicht zur Rechenschaft gezogen. Für den ARD-Faktenfinder untersuchte ein Team aus KriminologInnen die Thematik. Sie kamen zu einem gegenteiligen Schluss und finden Lügen in Mitteilungen der AfD.

Erfolgsmeldung: Ostdeutschland ist ausgeblutet

Schon im Januar meldete das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden, dass 2018 erstmalig mehr Menschen von westdeutschen Bundesländern in ostdeutsche Bundesländer gezogen waren als andersherum. - Ein Kommentar von Paul Gerber

Machtdemonstration der Neonazi-Szene in Chemnitz aktiv behindert

Etwa 1500 AntifaschistInnen fanden sich am Sonnabend, den 1. Juni, in der sächsischen Großstadt Chemnitz ein, um sich dem diesjährigen Aufmarsch der neonazistischen Kleinstpartei „Die Rechte“ entschieden entgegenzustellen. - Ein Bericht aus Chemnitz von Heiner L. Beisert

Folge Uns

2,446FansFOLGEN
693FollowerFolgen
175FollowerFolgen
1,594FollowerFolgen
144AbonnentenAbonnieren